2. Koalitionskrieg 1798/99-1801/02

 

2. Koalitionskrieg

1798/99 – 1801/02

Französische Revolution <
Aufstand der United Irishmen

Französischer Ägypten-Feldzug <

Feldzüge in Deutschland und am Rhein

Feldzüge in der Schweiz/ Helvetische Revolution <

Feldzüge im nördlichen Italien und Toskana

Feldzüge in Süd- und Mittel-Italien

Feldzüge in den Niederlanden

Seekrieg und Kolonien

Sonstiges

 

1798

  • 4. Jan. 1798Anschluss von Mülhausen (Mulhouse) an Frankreich nach Volksabstimmung
  • 17. bis 23. Jan. 1798 – Unruhen bei Basel – Beginn der Helvetischen Revolution
    • Freiheitsbaum wird in Liestal bei Basel errichtet (17. Jan.) – Unruhen in Zürich, Solothurn, Lausanne u.a.
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Thiers (1850)
    , Wikipedia
  • 18. Jan. 1798 – Österreich besetzt Venedig und Verona (21. Jan.)
    • Österreich nimmt venezianische Gebiete bis zur Etsch in Besitz gemäß Frieden von Campo Formio (17. Okt. 1797)
  • 22. Jan. 1798Staatsstreich in der Batavischen Republik
    • Föderlistische Mitglieder der Nationalversammlung in Den Haag werden ausgeschlossen
    • Quellen: Pölitz (1833), Thiers (1850)
  • 26. Jan. 1798Frankreich erklärt Bern den KriegFranzoseneinfall
    • Frankreich (Ménard) rückt ins Waadtland ein und nimmt Lausanne (28. Jan.)
    • Quellen: Tillier (1843)
    , Monnard (1849), Wikipedia
  • 9. Feb. 1798Waadtland nimmt die Helvetische Verfassung (“Pariser Verfassung”) an
    Proklamation der Lemanischen Republik in Lausanne (10. Feb.)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849)
  • 11. Feb. 1798 – Frankreich (Berthier/ Murat) nimmt Rom und besetzt die Festung St. Angelo (Engelsburg)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850)
  • 15. Feb. 1798 – Proklamation der Römischen Republik auf dem Campo Caccino in Rom
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Wikipedia
  • 20. Feb. 1798 – Papst Pius VI verlässt Rom über Siena (25. Feb.) nach Certosa (30. Feb.) bei Florenz
  • 24./ 25. Feb. 1798 – Aufstand bei Velletri und Marino bei Rom gegen Frankreich und Römische Republik
    F
    rankreich (Murat) schlägt Aufstand bei Velletri und Marino nieder (27. Feb.)
  • 2. März 1798 – Gefechte bei Lengnau und Solothurn
    • Frankreich (Schauenburg) > Berner Truppen (Büren/ Andermatt)
    • Quellen: Monnard (1849)
  • 2. März 1798 – Gefechte bei Freiburg (Fribourg) und Murten
    • Frankreich (Brune/ Pigeon) > Berner Truppen (Erlach/ Wattenwil)
    • Quellen: Monnard (1849)
  • 5. März 1798 – Gefechte bei Neuenegg und Laupen bei BernSchlacht bei Neuenegg
    • Berner Truppen (Graffenried/ Weber) = (>) Frankreich (Brune/ Pigeon/ Rampon)
    • Quellen: Monnard (1849),
    Wikipedia
  • 5. März 1798Schlacht am Grauholz bei Bern und bei Fraubrunnen
    • Frankreich (Schauenburg) > Berner Truppen (Erlach/ Steiger)
    • Frankreich (Brune/ Schauenburg) nimmt Bern nach Kapitulation
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849),
    Wikipedia
  • 5. März 1798 – Direktorium in Paris beschließt Ägypten-Feldzug (Bonaparte)
    • Quellen: Thiers (1850)
    , Wikipedia
  • 15. März 1798 – Nationalversammlung in Den Haag nimmt Verfassung der BatavischenRepublik an
    • Verfassung der Batavischen Republik wird am 23. April in den Urversammlumgen angenommen
    • Quellen:
    Pölitz (1833)
  • 16. März 1798 – General Brune proklamiert in Bern die Rhodanische Republik
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 19. März 1798 – General Brune proklamiert in Bern die Helvetische Republik und die Republik Tellgau
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 20. März 1798 – Proklamation der Verfassung der Römischen Republik in Rom
    • Quellen: Pölitz (1833), Wikipedia
  • 22. März 1798 – General Brune widerruft in Bern die Dreiteilung der Schweiz
    • Bildung einer gesetzgebenden Versammlung aller Kantone zur Helvetischen Republik
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 28. März 1798 – Brune übergibt den Oberbefehl der französichen Helvetien-Armee an Schauenburg
  • 8. April 1798 – Republikansicher Aufstand in Carrosio in Sardinien-Piemont
  • 12. April 1798 – Proklamation der 1. Verfassung der Helvetischen Republik in Aarau
    • Bildung des Helvetischen Senats und Ernennung des Direktoriums (Ochs/ La Harpe u.a.)
    • Quellen: Pölitz (1833), Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
    , Verfassungen
  • 15. April 1798 – Kantone Schwyz, Glarus, Zug, Uri u.a. beschließen Aufstand gegen Helvetische Republik
    • Kriegsrat in Schwyz übergibt Reding den Oberbefehl der Schwyzer Kantonstruppen
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia

  • 18. April 1798 – Neapel-Sizilien besetzt Benevent und Pontecorvo
  • 21. April 1798 – Gefecht bei Ornavasso
    Sardinien-Piemont > Piemontesischer Aufstand
  • 22. April 1798 – Schweizer Aufstand/ Niwalden (Auf der Mauer/ Paravicini) nimmt Brünigpass
    • Kanton Obwalden schließt sich dem Aufstand gegen Helveteische Republik an
    • Quellen: Tillier (1843)
    , Monnard (1849), Wikipedia
  • 23. April 1798 – Proklamation der 1. Verfassung der Batavischen Republik
    Verfassung wird am 17. März in Den Haag beschlossen durch Volksabstimmung angenommen
    • Quellen:
    Pölitz (1833), Verfassungen
  • 26. April 1798Anschluss von Genf an Frankreich (Departement Leman)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Tillier (1843)
  • 26. April 1798 – Gefecht bei Hägglingen bei Zürich
    • Frankreich (Jordy) > Schweizer Aufstand/ Kanton Zug (Andermatt)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 28. April 1798 – Gefecht bei Muri
    • Frankreich (Jordy) > Schweizer Aufstand/ Kanton Zug (Andermatt))
    • Quellen: Tillier (1843)
  • 29. April 1798 – Frankreich (Schauenburg/ Jordy) nimmt Zug
    • Kanton Zug kapituliert und der tritt Helvetischen Republik bei (1. Mai)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849)
  • 30. April 1798 – Gefechte bei Wollerau, Rapperswil und RichterswilSchlacht bei Wollerau
    • Frankreich (Schauenburg/ Fressinet) > Schweizer Aufstand/ Schwyz/ Glarus (Reding/ Paravinci)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 30. April 1798 – Frankreich (Jordy) nimmt Luzern
    • Quellen: Tillier (1843)
  • 30. April 1798 – Vertrag zwischen Frankreich (Toussaint/ Huin) und Großbritannien (Maitland/ Nightingall)
    • Großbritannien (Maitland) räumt St. Domingue (Haiti) – Toussaint gewährt Amnestie für Kollaborateure
    • Quellen: Southey (1827), Beard (1853), Léger (1907), Ott (1987), Bell (2007)
    • Bild: “Thomas Maitland meets Toussaint Louverture to discuss the secret treaty”
  • 1. Mai 1798 – Frankreich (Jordy) nimmt Küssnacht im Kanton Schwyz
    • Quellen: Tillier (1843)
    , Monnard (1849)
  • 2. Mai 1798 – Gefechte bei Schindellegi, Rothenthurm und Morgarten
    Kanton Schwyz (Reding/ Schilter/ Hedinger) = Frankreich (Schauenburg/ Fressinet/ Nouvion)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 3. Mai 1798 – Gefecht bei St. Adrian bei Arth
    • Frankreich (Schauenburg) = Kanton Schwyz (Reding)
    • Quellen: Tillier (1843)
    , Monnard (1849)
  • 4. Mai 1798Kapitulation der Schwyzer Landsgemeinde in Einsiedeln
    • Kantone Schwyz, Uri, Glarus, Obwalden treten bis 6. Mai der Helvetischen Republik bei
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 4. Mai 1798 – Bonaparte bricht von Paris nach Toulon (8. Mai) zum Ägypten-Feldzug auf
  • 7. Mai 1798 – Aufstand in Sitten (Sion) im Wallis gegen Frankreich
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 7. Mai 1799 – Seeschlacht bei Îles Saint-Marcouf
    • Großbritannien (Price/ Talbot) > Frankreich (Muskein)
  • 8. Mai 1798 – Bonaparte trifft in Toulon ein – Französische Flotte bricht am 19. Mai zum Ägyptenfeldzug auf
  • 11. Mai 1798Staatsstreich des 22. Floréal in Paris
    • Direktorium (Barras/ Reubell/ Larevellière/ Merlin) annulliert Wahlen
    • Quellen:
    Mignet (1848), Wikipedia (engl.)
  • 16. Mai 1798 – Gefecht bei Sitten (Sion) – 1. Pfynschlacht
    • Frankreich (Lorges/ Montserrat) > Walliser Aufstand
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia

  • 18. Mai 1798 – Walliser Aufstand kapituliert in Leuk vor Frankreich (Lorges)
    • Quellen: Tillier (1843)
  • 19. Mai 1798 – Französische Flotte (Bonaparte/ Brueys) startet von Toulon zum Ägypten-Feldzug auf ★
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 19. Mai 1798 – Bündnisvertrag in Wien zwischen Österreich und Neapel-Sizilien gegen Frankreich
    • Österreich sagt Neapel-Sizilien militärische Hilfe zu und entsendet General Mack nach
    Neapel
  • 19./ 20. Mai 1798 – Gefechte bei Ostende (Oostende)
    • Frankreich > Großbritannien (Coote/ Popham)
    • Großbritannien (Coote) landet bei Ostende und (Popham) bombardiert die Stadt
  • 24. Mai 1798Aufstand der United Irishmen bricht um Dublin in Irland aus ★
    • Gefechte bei Ballymore Eustace, Naas, Prosperous und Kilcullen
    • Großbritannien (Dundas/ Swayne) = (>) United Irishmen (Reynolds)
  • 28. Mai 1798 – Gefecht bei Enniscorthy
    • United Irishmen (Murphy/ Roche) = (>) Großbritannien (Snowe)
  • 30. Mai 1998 – Gefecht bei Three Rocks bei Wexford
    • United Irishmen (Cloney/ Kelly) > Großbritannien (Adams/ Birch)
  • 30. Mai 1798 – Seegefecht bei Cabourg
    • Großbritannien (Laforey) > Frankreich (Pevrieux)
  • 3. Juni 1798 – Barthélemy, Pichegru, Willot u.a. fliehen aus Fort Sinnamary nach Paramaribo (14. Juni)
  • 5. Juni 1798Schlacht bei New Ross
    • Großbritannien (Johnson/ Mountjoy †) > United Irishmen (Harvey/ Kelly/ Roche)
    Massaker von Scullabogue Barn an britischen Truppen
  • 5. Juni 1798 – Sardinien-Piemont (Osasca) nimmt das aufständische Carrosio
    Ligurische Republik erklärt Sardinien-Piemont am 6. Juni den Krieg wegen Grenzverletzungen
  • 7. Juni 1789 – Gefecht bei Antrim
    • Großbritannien (Seddon/ Limley) > United Irishmen (McCracken)
  • 9. Juni 1789 – Gefecht bei Arklow
    • Großbritannien (Needham) > United Irishmen (Perry/ Murphy †)
  • 11. Juni 1798Kapitulation von Malta
    • Malteserorden (Hompesch) kapituliert vor Frankreich (Bonaparte/ Vaubois)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 13. Juni 1798 – Staatstreich in der Batavischen Republik in Den Haag
    • Daendels und Joubert stürzen das Batavische Direktorium (Vreede)
    • Quellen:
    Thiers (1850)

  • 12./ 13. Juni – Gefecht bei Ballynahinch
    Großbritannien (Nugent) > United Irishmen (Munro)
  • 18. Juni 1798 – Bildung des IV. Direktoriums in Paris
    • 4. Direktorium besteht aus Barras, Reubell, Merlin, Larevellière und Treilhard
  • 19. Juni 1799 – Gefecht bei Ovidstown bei Dublin
    Großbritannien > United Irishmen (Munro)
  • 20. Juni 1799 – Gefecht bei Foulkesmill
    Großbritannien (Moore) (=) > United Irishmen (Roche)
  • 21. Juni 1798Schlacht von Vinegar Hill bei Enniscorthy
    • Großbritannien (Lake/ Needham/ Dundas) > United Irishmen (Perry/ Murphy/ Byrne/ Kearns)
  • 21. Juni 1798 – Sieyès trifft als französischer Botschafter in Berlin ein
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 28. Juni 1798 – Frieden von Genua zwischen Ligurischer Republik und Sardinien-Piemont
  • 30. Juni 1798 – Gefecht bei Ballyellis bei Carnew
    • United Irishmen (Holt) > Großbritannien (Puleston)
  • 30. Juni 1798 – Pichegru, Willot u.a. verlassen Paramaribo nach London (27. Sep.)
  • 1. Juli 1798 – Frankreich (Bonaparte) landet bei Alexandria in Ägypten
    • Frankreich (Bonaparte/ Kléber/ Menou) nimmt Alexandria (2. Juli) nach Kapitulation
    • Mameluken (Koraim Pascha) kapituliert vor Frankreich (Bonaparte)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 3. Juli 1798 – Frankreich besetzt die Festung Turin gemäß dem Frieden von Genua (28. Juni)
  • 5. Juli 1798 – Aufstand bei Marengo bei Alessandria gegen Sardinien-Piemont
  • 7. Juli 1798 – US-Kogress in Philadelphia hebt Verträge mit Frankreich auf
    • Beginn des Quasi-Krieges (Quasi-War/ Undeclared War) zwischen USA und Frankreich
    • Quellen: Wikipedia, Wikipedia (engl.), TLP
  • 10./ 13. Juli 1798 – Gefechte bei Ramanieh (Rahmaniya) und Shubra Khit (Chobrakit)
    • Frankreich (Bonaparte/ Desaix) > Mameluken (Murad Bey)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850),
    Wikipedia (engl.)
  • 15. Juli 1798 – Seegefecht bei Cartagena
    • Großbritannien (Dixon) > Spanien (Elix O’Neil)
  • 21. Juli 1798Schlacht bei den PyramidenSchlacht von Embabeh (Imbaba) bei Kairo
    • Frankreich (Bonaparte/ Desaix/ Lannes/ Reynier/ Vial/ Bon/ Dugua) > Mameluken (Murad Bey/ Ibrahim Bey)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 23. Juli 1798Kapitulation von Kairo (Übergabe am 25. Juli)
    • Frankreich (Bonaparte) zieht am 26. Juli in Kairo ein
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850)
  • 24. Juli 1798 – Geheimer Bündnisvertrag zwischen Russland und Österreich
    • Russischer Zar Paul I bewilligt Truppen für Österreich gegen Frankreich
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 1. bis 3. Aug. 1798Seeschlacht bei Abukir (Abu Qir) – Schlacht am Nil (Battle of the Nile) ★
    • Großbritannien (Nelson/ Troubridge/ Saumarez) > Frankreich (Brueys †/ Trullet/ Thouars †/ Villeneuve)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841),
    Thiers (1850), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 4. Aug. 1798 – Französische Flotte (Humbert) verlässt Rochefort nach Killala in Irland (22. Aug.)
  • 11. Aug. 1798 – Gefecht bei Salahieh (As Salihiyya)
    • Frankreich (Bonaparte/ Menou) > Mameluken (Ibrahim Bey)
  • 19. Aug. 1798 – Bündnisvertrag in Paris zwischen Frankreich und Helvetischer Republik
    • Helvetische Republik ratifiziert Allianzvertrag am 24. Aug. in Aarau
    • Quellen: Pölitz (1833), Monnard (1849), Tillier (1843), Thiers (1850)
  • 22. Aug. 1798 – Frankreich (Humbert) landet bei Killala in Irland
  • 27. Aug. 1798 – Gefecht bei Castlebar
    • Frankreich/ United Irishmen (Humbert) > Großbritannien (Lake)
  • 29. Aug. 1798 – Kanton Niwalden erklärt Ablehnung der Helvetischen Verfassung
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 30. Aug. 1798 – Neue Verfassung der Cisalpinischen Republik in Mailand verabschiedet
    • Abgesandte des Französischen Direktoriums (Trouvé/ Brune) setzen Verfassungsänderungen durch
    • Quellen: Pölitz (1833), Thiers (1850)
  • 2. Sep. 1798 – Aufstand in Malta gegen die französische Besatzung
  • 3. bis 10. Sep. 1798 – Seegefechte bei St. George´s Caye in Belize
    • Großbritannien (Moss/ Barrow) > Spanien (Tirone)
  • 4. Sep. 1798Osmanisches Reich erklärt Frankreich den Krieg
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 5. Sep. 1798 – Direktorium in Paris verabschiedet Gesetz zur Ausweitung der Allgemeinen Wehrpflicht
    Direktorium beschließt Aushebung von 200.000 Rekruten
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 5. Sep. 1798 – Gefecht bei Collooney
    • Frankreich/ United Irishmen (Humbert) > Großbritannien (Lake)
  • 7. bis 9. Sep. 1798Schreckenstage von Niwalden – Gefechte und Plünderungen ★
    • Frankreich (Schauenburg/ Delpoint) plündert Stans, Ennetmoos, Stansstad und Buochs
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 8. Sep. 1798Schlacht von Ballinamuck
    • Großbritannien (Lake/ Cornwallis) > Frankreich/ United Irishmen (Humbert)
  • 10. Sep. 1798 – Bündnisvertrag in Konstantinopel zwischen Russland (Uschakow) und Osmanischem Reich
    • Vorläufiger Bündnisvertrag zur Eroberung der Ionischen Inseln – Bündnisvertrag am 23. Dez.
  • 17. Sep. 1798 – Französische Flotte (Bompart) verlässt Brest nach Irland
  • 19. Sep. 1798 – Russisch-osmanische Flotte (Uschakow/ Kadir Bey) verlässt Konstantinopel nach Kythera
  • 19. Sep. 1798 – Österreichischer General Mack trifft in Neapel ein
  • 22. Sep. 1798 – Britischer Admiral Nelson trifft in Neapel bei Ferdinand I von Neapel-Sizilien ein
    • Nelson erklärt militärische Unterstützung gegen Frankreich und Römische Republik zu
  • 23. Sep. 1798 – Gefecht bei Killala
    • Großbritannien (Trench) > Frankreich/ United Irishmen
  • 4. Okt. 1798 – Verlegung des Regierungssitz der Helvetischen Republik von Aarau nach Luzern
  • 8. Okt. 1798 – Gefecht bei Sediman (Sidmant al-Jabal) und El Lahun (Al Lahoun) bei Fayyum
    • Frankreich (Desaix) > Mameluken (Murad Bey)
    • Quellen: Thiers (1850)
  • 9. Okt. 1798 – Österreichischer General Mack erhält in Caserta den Oberbefehl der neapolitanischen Armee
  • 10. Okt. 1798 – Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow) nimmt Kythera (Cerigo)
  • 12. Okt. 1798 – Britisch-portugiesische Flotte (Troubridge/ Ball/ Vidigueira) belagert Malta
  • 12. Okt. 1798 – Seegefecht bei Tory IslandWarren’s Action
    • Großbritannien (Warren) > Frankreich (Bompart)
  • 19. Okt. 1798 – Österreich rückt in Graubünden (Freistaat der Drei Bünde) ein
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849)
  • 21. bis 24. Okt. 1798 – Aufstand in Kairo wird von Frankreich (Bonaparte/ Dupuy †) niedergeschlagen
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 23. Okt. 1798 – Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow) nimmt Zakynthos (Zante)
  • 28. Okt. 1798 – Großbritannien (Ball) nimmt Gozo bei Malta
  • 8. Nov. 1798 – Gefecht bei Fayyum (Faiyum)
    • Frankreich (Desaix) > Mameluken (Murad Bey)
  • 8. Nov. 1798 – Frankreich (Bon) nimmt Suez
  • 9. Nov. 1798 – Russland/ Osmanisches Reich (Poskotschin) nimmt Kephalonia (Kefallinia)
  • 9. Nov. 1798 – Großbritannien (Duckworth/ Stuart) landet auf Menorca
  • 16. Nov. 1798 – Großbritannien (Stuart) nimmt die Festung Ciutadella auf Menorca
    • Spanien (Quesada) kapituliert vor Großbritannien – Menorca ist britisch besetzt
  • 18. Nov. 1798 – Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow) belagert die Festung Korfu (Kerkyra)
  • 23. Nov. 1798 Neapel-Sizilien erklärt der Römischen Republik den Krieg
    • Manifest von San Germano (Cassino) von Ferdinand I von Neapel-Sizilien gegen Römische Republik
    • Neapel-Sizilien (Mack/ Damas/ Micheroux/ San Filippo) rückt
    über Ceprano, L’Aquila, Tagliacozzo und Ascoli Piceno in die Römische Republik ein (24. Nov.)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 26. Nov. 1798 – Gefechte bei Terni und Rieti
    • Frankreich (Lemoine/ Dufresse) > Neapel-Sizilien (San Filippo)
  • 27. Nov. 1798 – Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow/ Senjawin) nimmt Santa Maura (Lefkada)
  • 28. Nov. 1798 – Großbritannien/ Neapel-Sizilien (Nelson/ Naselli) nimmt Livorno
  • 28. Nov. 1798 – Frankreich (Championnet) räumt RomFestung St. Angelo (Engelsburg) bleibt besetzt
  • 29. Nov. 1798 – Neapel-Sizilien (Mack) nimmt Rom
    Einzug von König Ferdinand I von Neapel-Sizilien in Rom (30. Nov.)
    • Quellen:
    Thiers (1850)

  • 29. Nov. 1798 – Bündnisvertrag in St. Petersburg zwischen Russland und Neapel-Sizilien
  • 30. Nov. 1798 – Gefecht bei Fermo
    • Frankreich/ Cisalpinische Republik (Duhesme/ Rusca) > Neapel-Sizilien (Micheroux)
  • 1. Dez. 1798 – Bündnisvertrag in Neapel zwischen Großbritannien und Neapel-Sizilien
  • 4./ 5. Dez. 1798 – Gefechte bei Civita Castellana und Nepi
    • Frankreich/ Cisalpinische Republik (Macdonald/ Kellermann/ Kniaziewicz) > Neapel-Sizilien (Mack/ Damas)
  • 5. Dez. 1798 – Frankreich (Joubert) erlässt Erklärung gegen Sardinien-Piemont (Karl Emanuel IV)
    • Frankreich (Joubert) besetzt die Festungen Alessandria, Susa, Novara und Chivasso
  • 7. Dez. 1798 – Frankreich (Duhesme) nimmt die Festung Civitella del Tronto
  • 8./ 9. Dez. 1798 – Gefechte bei Otricoli und Calvi dell’Umbria
    • Frankreich (Macdonald/ Matthieu) > Neapel-Sizilien (Metsch)
  • 9. Dez. 1798 – Konvention von Turin zwischen Frankreich (Joubert) und Sardinien-Piemont
    • Karl Emanuel IV von Sardnien tritt Piemont ab und begibt sich nach Sardinien
    • Proklamation der
    Piemontesischen Republik in Turin (10. Dez.)
    Quellen: Pölitz (1833), Tillier (1843), Thiers (1850)
  • 10. Dez. 1798 – Ferdinand I von Neapel-Sizilien verlässt Rom nach Neapel
  • 11. Dez. 1798 – Schauenburg übergibt den Oberbefehl der französischen Helvetien-Armee an Masséna
  • 13. Dez. 1798 – Frankreich (Kellermann) nimmt das aufständische Viterbo
  • 13. Dez. 1798 – Neapel-Sizilien (Mack) räumt Rom und zieht sich nach Capua zurück
  • 15. Dez. 1798 – Frankreich (Championnet) nimmt Rom
    • Quellen:
    Thiers (1850)

  • 18. Dez. 1798 – Vorläufiger Bündnsivertrag zwischen Großbritannien und Russland
  • 23. Dez. 1798 – Bündnisvertrag in Konstantinopel zwischen Russland und Osmanischem Reich gegen Frankreich
  • 23. Dez. 1798 – König Ferdinand von Neapel-Sizilien verlässt Neapel mit britischer Flotte (Nelson) nach Palermo
    Unruhen in Neapel – Aufstand der Lazzaroni in Neapel ab 14. Jan. 1799
  • 24. Dez. 1798 – Frankreich (Duhesme) nimmt die Festung Pescara
  • 27. Dez. 1798 – Gefecht bei Ceprano
    Frankreich (Matthieu) > Neapel-Sizilien
  • 29. Dez. 1798 – Gefecht bei Itri
    Frankreich (Rey/ Kellermann) > Neapel-Sizilien
  • 29. Dez. 1798 – Frankreich (Macdonald/ Matthieu) nimmt San Germano (Cassino)
  • 30. Dez. 1798 – Frankreich (Rey/ Kellermann) blockiert die Festung Gaeta

 

1799

  • 2. Jan. 1799 – Frankreich erklärt in Rastatt den Aufmarsch russischer Truppen in Österreich für Friedensbruch
  • 3. Jan. 1799 – Bündnisvertrag in Konstantinopel zwischen Großbritannien und Osmanischem Reich
  • 3. Jan. 1799 – Gefecht bei Capua
    • Frankreich (Championnet/ Macdonald/ Matthieu) = Neapel-Sizilien (Mack)
  • 4. Jan. 1799 – Frankreich (Serurier) besetzt die Republik Lucca
  • 5. Jan. 1799Kapitulation der Festung Gaeta
    • Neapel-Sizilien (Chudi) kapituliert vor Frankreich (Rey)
  • 5. Jan. 1799 – Gefechte bei Venafro
    • Frankreich (Duhesme/ Lemoine) = Neapel-Sizilien
  • 9. Jan. 1799 – Frankreich (Desaix/ Davoust) schlägt Aufstand bei Assiut (Asiyut) in Ägypten nieder
  • 10. Jan. 1799 – Russische Armee erreicht St. Pölten und Krems an der Donau
  • 10. Jan. 1799 – Waffenstillstand von Capua zwischen Frankreich und Neapel-Sizilien (Pignatelli/ Mack)
    • Frankreich (Championnet) besetzt Capua und Caserta (11. Jan.) bei Neapel
  • 14. Jan. 1799Aufstand der Lazzaroni in Neapel – Vizekönig Pignatelli flieht nach Sizilien
    • General Mack flüchtet vor dem Aufstand aus Neapel ins französische Lager nach Caserta
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 19. Jan. 1799 – Seegefecht bei Punta Europa bei Gibraltar
    • Spanien (Rúa) > Großbritannien
  • 20. Jan. 1799 – Gefechte bei Aversa und Arienzo bei Neapel
    • Frankreich (Championnet) > Aufständische Lazzaroni
    • Championnet erklärt den Waffenstillstand von Capua für gebrochen und zieht auf Neapel
  • 20. bis 23. Jan. 17991. Schlacht von Neapel
    • Frankreich (Championnet) > Neapel-Sizilien/ Lazzaroni
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 21. Jan. 1799 – Bündnis in Konstantinopel zwischen Neapel-Sizilien und Osmanisches Reich
  • 23. Jan. 1799 – Frankreich (Championnet) nimmt Neapel
    Proklamation der Parthenopäischen Republik in Neapel
    • Antirepublikanische Aufstände der Sanfedisti in Kalabrien und Apulien
  • 23./ 24. Jan. 1799 – Gefecht bei Samanhut (Samanhout) bei Girga (Gerga/ Girgeh)
    • Frankreich (Desaix/ Davout) > Mameluken (Murad Bey)
  • 25. Jan. 1799 – Ferdinand I erteilt Kardinal Ruffo in Palermo Vollmachten zur Rückeroberung Süditaliens
  • 27. Jan. 1799 – Frankreich besetzt die Festung Ehrenbreitstein bei Koblenz
  • 6. Feb. 1801 – Proklamation der neuen Verfassung der Republik Lucca
    • Quellen: Pölitz (1833)
  • 6. Feb. 1799 – General Championnet weist Gesandtschaft des Direktoriums (Faypoult) aus Neapel aus
    • Championnet wird am 1. März der Oberbefehl entzogen und nach Paris beordert
  • 8. Feb. 1799 – Kardinal Ruffo landet bei Bagnara in Kalabrien und ruft zum Aufstand gegen Frankreich auf
  • 10. Feb. 1799 – Frankreich (Reynier) belagert die Festung El Arisch
    • Gefechte bei El-Arish am 14./ 15. Feb.
  • 16. Feb. 1799 – Kurfürst Karl Theodor † von Pfalz-Bayern stirbt in München – Thronfolger Maximilian IV
  • 20. Feb. 1799Direktorium in Paris kündigt militärische Maßnahmen gegen den Aufmarsch russischer Truppen an
  • 20. Feb. 1799 – Frankreich (Bonaparte/ Reynier) nimmt die Festung El Arisch (Al-Arish)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 25. Feb. 1799 – Frankreich (Bonaparte) nimmt Gaza
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 25. Feb. 1799 – Frankreich (Duhesme) schlägt Aufstand bei San Severo in Apulien nieder
  • 28. Feb. 1799 – Neapel-Sizilien/ Sanfedisti (Ruffo) nimmt Monteleone (Vibo Valentia)
  • 1. März 1799 – Oberbefehl der französischen Armee in Neapel geht von Championnet an Macdonald
    • Championnet muss sich wegen der Faypoult-Affäre (6. Feb.) vor dem Direktorium in Paris verantworten
  • 1. März 1799 – Suworow erhält in St. Petersburg den Oberbefehl der russischen Armee in Österreich
  • 1. März 1799 – Frankreich (Jourdan/ Saint-Cyr/ Souham/ Lefebvre) geht bei Kehl über den Rhein
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 2. März 1799 – Frankreich (Bernadotte/ Ney) nimmt Mannheim
    • Frankreich (Bernadotte/ Ney) belagert die Festung Philippsburg
  • 4. März 1799 – Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow) nimmt die Festung Korfu (Kerkyra)
    • Frankreich (Chabot) kapituliert vor Russland/ Osmanisches Reich (Uschakow)
    • Uschakow proklamiert die Republik der Ionischen Inseln
  • 6. März 1799 – 1. Gefecht am Luziensteig (St. Luzisteig) im Rhein-Tal ★
    • Frankreich (Masséna/ Ménard) > Österreich (Auffenberg)
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849)
  • 7. März 1799 – Gefecht bei Feldkirch
    • Frankreich (Oudinot) > Österreich (Hotze/ Kaunitz/ Devins)
  • 7. März 1799 – Frankreich (Bonaparte/ Kléber/ Murat/ Lannes) nimmt Jaffa (Tel Aviv) im Sturm
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 10. März 1799 – Frankreich (Lecourbe) nimmt Thusis in Graubünden
  • 11. März 1799 – Schérer übernimmt in Mailand den Oberbefehl der französischen Italien-Arme
  • 12. März 1799Frankreich erklärt Österreich den Krieg
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 12. März 1799 – Gefecht bei Zernez (Zernetz) in Graubünden
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (Loudon/ Devins)
  • 12. März 1799 – Frankreich (Masséna) setzt provisorische Regierung in Graubünden (Drei Bünde) ein
    • Quellen: Tillier (1843), Monnard (1849)
  • 14. März 1799 – 1. Gefecht bei Martinsbruck bei Nauders
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (Loudon/ Devins)
  • 15. März 1799 – Russische Armee rückt von St. Pölten und Krems an der Donau nach Italien vor
  • 20. März 1799 – Frankreich (Bonaparte) belagert Akkon (Acre) ★
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 21. März 1799 – Frankreich/ Parthenopäische Republik (Broussier/ Carafa) nimmt Andria in Apulien
  • 21. März 1799 – Hauptquartier der französischen Italien-Armee (Schérer) kommt nach Mantua
  • 17. März 1799 – 2. Gefecht bei Martinsbruck bei Nauders
    • Österreich (Alcaini) > Frankreich (Lecourbe/ Loison)
  • 21. März 1799Schlacht bei Ostrach und Pfullendorf
    • Österreich (Erzherzog Karl/ Merveldt/ Mészáros) > Frankreich (Jourdan/ Saint-Cyr/ Lefebvre/ Souham)
  • 23. März 1799Schlacht bei Feldkirch
    • Österreich (Hotze/ Jellachich/ Kaunitz) > Frankreich (Masséna/ Oudinot)
  • 24. März 1799 – Frankreich (Gauthier) rückt in die Toskana ein
  • 25. März 1799 – Neapel-Sizilien/ Sanfedisti (Ruffo) nimmt Cotrone
  • 25. März 1799 – 1. Gefecht bei Taufers (Tubre) im Münstertal
    • Frankreich (Dessoles) > Österreich (Bellegarde/ Loudon/ Sztáray)
  • 25. März 1799 – 1. Gefecht bei Nauders
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (Alcaini)
  • 25./ 26. März 17991. Schlacht von Stockach
    • Österreich (Erzherzog Karl/ Kerpen/ Sebottendorff) > Frankreich (Jourdan/ Souham/ Lefebvre/ Saint-Cyr)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 26. März 1799 – Frankreich (Gauthier) nimmt Florenz (Firenze) ★
    • Toskana wird unter französischer Militärverwaltung gestellt
  • 26. März 1799Schlacht bei Pastrengo bei Verona
    • Frankreich (Schérer/ Grenier/ Hatry/ Victor) > Österreich (Elsnitz/ Klebek/ Jellachich/ Schröder)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 26. März 1799 – 1. Gefecht bei Verona
    Frankreich (Moreau/ Hatry/ Gauthier/ Miollis) = Österreich (Kaim/ Gottesheim)
  • 26. März 1799 – Gefecht bei Legnago
    Österreich (Kray/ Lipthay/ Mercantin) > Frankreich (Montrichard)
  • 27. März 1799 – Frankreich nimmt Papst Pius VI in Certosa in Haft und bringt ihn nach Parma
  • 30. März 1799 – Gefecht bei Verona
    Österreich (Kray) > Frankreich (Serurier)
  • 30. März 1799 – 2. Gefecht bei Nauders
    Österreich (Bellegarde) > Frankreich (Lecourbe)
    Österreich nimmt die Festung Finstermünz bei Nauders
  • 1. April 1799 – Jourdan übergibt den Oberbefehl der französischen Donau-Armee provisorisch an Ernouf
  • 2. April 1799 – Frankreich/ Parthenopäische Republik (Broussier/ Carafa) nimmt Trani in Apulien
  • 4. April 1799 – 2. Gefecht bei Taufers im Münstertal
    Österreich (Bellegarde) > Frankreich (Dessoles)
  • 5. April 1799Schlacht von Magnano (Marchesino) bei Verona
    • Österreich (Kray/ Kaim/ Fröhlich) > Frankreich (Schérer/ Moreau/ Sérurier/ Delmas/ Victor)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 5./ 6. April 1799 – Frankreich (Ernouf/ Ferino/ Saint-Cyr) geht bei Breisach und Kehl über den Rhein zurück
  • 6. April 1799 – Frankreich (Bernadotte) bricht die Belagerung von Philippsburg ab und geht über den Rhein zurück
  • 6. April 1799 – Österreich (Kray) nimmt Isola della Scala
  • 7. April 1799 – Frankreich (Schérer) geht bei Goito über den Mincio zurück
  • 8. April 1799 – Masséna erhält den Oberbefehl der französischen Donau-Armee von Ernouf
  • 9. April 1799 – Melas übernimmt in Verona den Oberbefehl der österreichischen Italien-Armee von Kray
  • 10. April 1799 – Großbritannien (Troubridge) nimmt Ischia, Capri und Procida
  • 10./ 11. April 1799 – Gefechte bei Nazareth
    • Frankreich (Kléber/ Junot) > Osmanisches Reich
  • 14. April 1799 – Suworow übernimmt in Valeggio den Oberbefehl der Koalitionsarmee in Italien
    • Quellen: Monnard (1849)
  • 16. April 1799Schlacht am Berg Tabor bei Nazareth
    • Frankreich (Bonaparte/ Kléber/ Bon) > Osmanisches Reich (Abdalla Pascha von Damaskus)
    • Osmanisches Reich (Abdallah Pascha) zieht sich nach Damaskus zurück
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 18. April 1799 – Neapel-Sizilien/ Russland/ Osmanisches Reich (Micheroux/ Sorokin) landet bei Brindisi
    • Micheroux ruft zum Aufstand auf – Frankreich räumt Brindisi
  • 21. April 1799 – Russland/ Österreich (Kray/ Ott/ Vukasović) nimmt die Festung Brescia
  • 21. April 1799 – Russland/ Österreich (Hohenzollern) nimmt Cremona
  • 22. April 1799 – Frankreich (Schérer) zieht sich hinter die Adda zurück – Mantua bleibt französisch besetzt
  • 22. April 1799 – Letzte Sitzung des Kongress von Rastatt – Ende des Rastatter Kongresses
  • 24. April 1799 – Anschluss von Graubünden (Freistaat der Drei Bünde) an die Helvetische Republik
    • Quellen: Tillier (1843)
  • 26. April 1799 – Schérer übergibt in Cassano den Oberbefehl der französischen Italien-Armee an Moreau
  • 26./ 27. April 1799Schlacht an der Adda bei Cassano (Cassano d’Adda) ★
    • Gefechte bei Cassano, Lecco, Brivio, Trezzo und Vaprio
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Melas/ Kaim/ Fröhlich) > Frankreich (Moreau/ Victor/ Grenier/ Sérurier)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 28. April 1799 – Russland/ Österreich (Suworow/ Melas) nimmt Mailand (Milano) ★
    • Russland/ Österreich proklamiert die Auflösung der Cisalpinischen Republik
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 28. April 1799 – Gefecht bei Verderio
    • Russland/ Österreich (Vukassovich) > Frankreich (Sérurier)
  • 28. April 1799 Rastatter Gesandtenmord bei Rastatt
    Französische Gesandte (Debry/ Bonnier †/ Roberjot †) werden bei Rastatt überfallen
    • Quellen:
    Mignet (1848), Thiers (1850), Wikipedia
  • 30. April 1799 – Gefecht bei Remüs (Ramosch)
    • Frankreich (Lecourbe) = Österreich (Bellegarde)
  • 30. April 1799 – Erzherzog Karl ruft in Stockach die Schweiz zum Aufstand gegen Frankreich auf
  • 1. Mai 1799 – 2. Gefecht am Luziensteig (St. Luzisteig) im Rheintal
    • Frankreich (Menard) > Österreich (Hotze/ St. Julien)
  • 6. Mai 1799 – Österreich (Bellegarde) nimmt Zernez (Zernetz)
  • 6. Mai 1799 – Aufstand in Arezzo und Cortona gegen die französische Besatzung der Toskana
  • 7. Mai 1799 – Frankreich (Macdonald) bricht von Caserta bei Neapel nach Oberitalien auf
    Capua, Gaeta und die Festung St. Elmo in Neapel bleiben französisch besetzt
    • Frankreich erklärt die Parthenopäische Republik für selbständig
  • 8. bis 11. Mai 1799Schlacht von Akkon (Acre) ★
    • Frankreich (Bonaparte/ Lannes/ Vial/ Bon †) = Osmanisches Reich (Ahmed al-Jazzar)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850)
  • 9. Mai 1799 – Österreich/ Russland nimmt Pizzighettone und die Festung Peschiera
  • 10. Mai 1799 – Österreich/ Russland (Fröhlich/ Zoph) nimmt Tortona und belagert die Festung
  • 10. Mai 1799 – Neapel-Sizilien (Ruffo) nimmt Altamura in Apulien
  • 12. Mai 1799 – Gefecht bei Valenza am Po
    • Frankreich (Moreau/ Colli) > Russland/ Österreich (Suworow/ Rosenberg)
  • 13. Mai 1799 – Gefecht bei Terontola bei Cortona
    Toskanischer Aufstand > Frankreich (Dombrowski)
  • 13. Mai 1799 – Gefecht am Monte Ceneri bei Bironico bei Bellinzona
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (Rohan)
  • 14. Mai 1799 – 3. Gefecht am Luziensteig (St. Luzisteig) im Rheintal
    • Österreich (Hotze/ Jellachich) > Frankreich (Menard)
    • Quellen:
    Monnard (1849)
  • 14. Mai 1799 – Neapel-Sizilien/ Russland/ Osmanisches Reich (Micheroux/ Sorokin) nimmt Bari
    Cisalpinischer General Lahoz läuft bei Bari ins gegnerische Lager über
  • 14. Mai 1799 – Österreich (Bellegarde) nimmt Davos in Graubünden
  • 15. Mai 1799 – Österreich (Hotze) nimmt Chur in Graubünden
  • 15. Mai 1799 – Russland/ Österreich (Bagration) nimmt Novi
  • 15. Mai 1799 – Russische Hilfstruppen (Korsakow) brechen von Brest-Litowsk nach Österreich auf
  • 16. Mai 1799 – Gefechte bei Marengo und San Giuliano bei Alessandria
    • Russland/ Österreich (Bagration/ Lusignan/ Fröhlich) = (>) Frankreich (Moreau/ Grenier/ Victor)
  • 16. Mai 1799 – Frankreich (Macdonald) rückt in Rom ein und zieht (18. Mai) weiter nach Florenz (25. Mai)
    Rom, Civitavecchia, Ancona und Perugia bleiben französisch besetzt
  • 16. Mai 1799 – Neapel-Sizilien/ Russland/ Osmanisches Reich (Micheroux/ Sorokin) Barletta
  • 17. Mai 1799 – Frankreich räumt Graubünden
    • Quellen: Monnard (1849)
  • 17. Mai 1799 – Bildung des V. Direktoriums in Paris
    • 5. Direktorium besteht aus Barras, Sieyès, Larevellière, Merlin und Treilhard
    • Quellen: Mignet (1848)
    , Thiers (1850)
  • 18. Mai 1799 – Gefecht bei Toricella-Taverne bei Lugano
    • Österreich (Hohenzollern/ Rohan) > Frankreich (Loison)
  • 21. Mai 1799 – Frankreich (Bonaparte) bricht die Belagerung von Akkon (Acre) ab und zieht nach Kairo
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 21. Mai 1799 – Neapel-Sizilien/ Russland/ Osman. (Micheroux/ Sorokin/ Baillie) nimmt Manfredonia und Foggia
  • 21. bis 23. Mai 1799 – Österreich (Erzherzog Karl/ Nauendorf) rückt bei Schaffhausen, Stein am Rhein und Büsingen am Hochrhein über den Rhein in die Schweiz (Helvetische Republik) ein
  • 22. Mai 1799 – Österreich (Hotze) geht bei Balzers und Meiningen über den Rhein
  • 23. Mai 1799 – Österreich (Hotze) nimmt Sankt Gallen
  • 23. Mai 1799 – Österreich (Gavasini) nimmt Glarus und Näfels
  • 23. Mai 1799 – Österreich (Klenau) nimmt die Festung Ferrara
  • 24. Mai 1799 – Österreich (Hohenzollern) nimmt die Festung Mailand
  • 25. Mai 1799 – Frankreich (Macdonald) rückt in Florenz ein und zieht weiter nach Lucca
  • 25. Mai 1799 – Gefechte bei Andelfigen, Pfyn und Frauenfeld
    • Frankreich (Masséna/ Soult/ Ney/ Oudinot) = Österreich (Erzherzog Karl/ Nauendorf / Petrasch/ Kienmayer)
  • 26. Mai 1799 – Österreich (Klenau) nimmt Ravenna
  • 26. Mai 1799 – Russland/ Österreich (Bellegarde) belagert die Festung Alessandria
  • 27. Mai 1799 – Russland/ Österreich (Suworow/ Vukassovich) nimmt Turin (Torino) ★
    • Russland/ Österreich proklamiert die Auflösung der Piemontesischen Republik
  • 27. Mai 1799 – Gefechte bei Winterthur, Neftenbach und Andelfigen
    • Österreich (Erzherzog Karl/ Hotze/ Nauendorf) > Frankreich (Masséna/ Ney/ Oudinot)
  • 27. Mai 1799 – Gefecht bei Airolo
    • Österreich (Hadik/ Strauch/ Rohan) = Frankreich (Loison)
  • 27./ 28. Mai 1799 – Gefechte bei Sitten (Sion), Siders (Sierre) und Leuk im Wallis – 2. Pfynschlacht
    • Frankreich (Xaintrailles) > Walliser Aufstand (Venetz)
    • Frankreich plündert und zerstört Visp
  • 28. Mai 1799 – Österreich (Hadik) nimmt den Gotthardpass
  • 28. Mai 1799 – Verlegung des Regierungssitzs der Helvetischen Republik von Luzern nach Bern
  • 28./ 29. Mai 1799 – Gefechte im Muotathal und bei Schwyz am Vierwaldstätter See
    • Frankreich/ Helvetische Republik (Lecourbe/ Ruby) > Österreich/ Schweizer Truppen (Gavasini/ Roverea)
  • 29. Mai 1799 – Frankreich (Macdonald) besetzt Lucca und zieht weiter nach Modena
  • 30. Mai 1799 – Neapel-Sizilien (Ruffo) nimmt Melfi
  • 30. Mai 1799 – Frankreich (Desaix/ Belliard) nimmt die Festung Kosseir am Roten Meer
  • 30. Mai 1798 – Verhandlungen in Selz (Seltz) bei Rastatt zwischen Frankreich und Österreich (bis 6. Juli)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 31. Mai/ 1. Juni 1799 – Gefechte bei Wassen und der Teufelsbrücke in den Schöllenen
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (St. Julien)
  • 31. Mai 1799 – Neapel-Sizilien/ Russland/ Osmanisches Reich (Ruffo/ Micheroux/ Baillie) sammelt Truppen bei Ascoli Satriono und zieht auf Neapel
  • 1. Juni 1799 – Russisch-osmanische Flotte (Pustoschkin) blockiert den Hafen von Ancona
  • 4. Juni 17991. Schlacht von Zürich
    • Österreich (Erzherzog Karl/ Hotze/ Jellachich) = (>) Frankreich (Masséna/ Soult/ Oudinot/ Humbert)
    • Quellen: Monnard (1849)
  • 6. Juni 1799 – Österreich (Erzherzog Karl) nimmt Zürich
    • Frankreich (Masséna) zieht sich an den Uetli bei Zürich zurück
  • 8. Juni 1799 – Gefechte am Uetli bei Zürich
    • Frankreich (Masséna) = Österreich (Erzherzog Karl)
    • Österreich nimmt Altstetten
  • 8. Juni 1799 – Frankreich (Lecourbe) räumt Schwyz und zieht nach Luzern
  • 11. Juni 1799 – Frankreich (Rusca/ Montrichard) nimmt Bologna
  • 12. Juni 1799 – Gefecht bei Modena
    • Frankreich (Macdonald/ Olivier/ Rusca) > Österreich (Hohenzollern/ Klenau)
    • Frankreich (Macdonald) nimmt Modena und zieht über Parma (14. Juni) nach Piacenza (16. Juni) an die Trebbia
  • 13. Juni 1799 – Vertrag zwischen USA und Großbritannien mit St. Domingue (Toussaint)
    • Geheimer Handels- und Bündnisvertrag zwischen USA, Großbritannien und Toussaint
    • Quellen: Léger (1907), Ott (1987), Wikipedia (frz.)
  • 13./ 14. Juni 17992. Schlacht von Neapel
    • Neapel-Sizilien/ Großbritannien/ Russland (Ruffo/ Micheroux/ Foote/ Baillie) nimmt Portici und belagert Neapel
    Aufstand der Lazzaroni in Neapel (14.-18. Juni) – Gefechte und Plünderungen in Neapel

  • 15. Juni 1799 – Gefecht bei Altstetten bei Zürich
    • Frankreich (Masséna) = (>) Österreich (Erzherzog Karl)
    • Frankreich nimmt Altstetten
  • 16. Juni 1799 – Massaker (Rigaud) in Petite Goâve und Grand Goâve in St. Domingue (Haiti)
    • Beginn des War of Knives (Guerre des couteaux) zwischen Schwarzen (Toussaint) und Mulatten (Rigaud)
    • Quellen: Southey (1827), Beard (1853), Léger (1907), Ott (1987), Bell (2007), Wikipedia (engl.)
  • 16. Juni 1799 – Napoleon Bonaparte trifft vom Syrienfeldzug in Kairo ein
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 17. Juni 1799 – Bildung des VI. Direktoriums in Paris
    • 6. Direktorium besteht aus Barras, Sieyès, Larevellière, Merlin und Gohier
    • Quellen: Mignet (1848),
    Thiers (1850)
  • 17. bis 19. Juni 1799Schlacht an der Trebbia bei Piacenza
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Melas/ Rosenberg) > Frankreich (Macdonald/ Victor/ Rusca)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 18. Juni 1799Staatsstreich des 30. Prairial in Paris
    • Staatsstreich des Rates der 500 gegen Direktorium – Rücktritt der Direktoren Larevellière und Merlin
    • Quellen: Mignet (1848)
    , Thiers (1850), Wikipedia (engl.)
  • 19. Juni 1799Waffenstillstand von Neapel zwischen Neapel-Sizilien/ Großbritannien/ Russland/ Osmanischen Reich (Ruffo/ Micheroux/ Foote/ Baillie) und Frankreich/ Parthenopäische Republik (Mejean/ Massa/ Russo)
    • Festungen Nuovo, dell’Uovo und St. Elmo in Neapel kapitulieren (Übergabe am 26. Juni und 11. Juli)
  • 20. Juni 1799 – Gefecht bei San Giorgio Piacentino an der Nura bei Piacenza
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Rosenberg) > Frankreich (Victor)
  • 20. Juni 1799 – Gefecht bei San Giuliano Vecchio
    • Frankreich (Moreau/ Grenier/ Grouchy) > Österreich (Bellegarde)
  • 20. Juni 1799 – Österreich (Kaim) nimmt die Festung Turin
  • 20. Juni 1799 – Bildung des VII. Direktoriums im Direktorium in Paris
    • 7. Direktorium besteht aus Barras, Sieyès, Ducos, Moulin und Gohier
    • Quellen: Mignet (1848)
    , Thiers (1850)
  • 22. Juni 1799 – Vertrag von St. Petersburg zwischen Russland und Großbritannien
    • Vertrag zum gemeinsamen Feldzug in den Niederlanden
  • 24. Juni 1799 – Gefechte bei Rubiera und Sassuolo bei Modena
    Frankreich (Macdonald/ Montrichard) > Österreich (Ott/ Klenau/ Hohenzollern)
    • Macdonald zieht über Pistoia (28. Juni) und Lucca (8. Juli) nach Genua (17. Juli)
  • 24. Juni 1799 – Britische Flotte (Nelson) erreicht Neapel – Nelson lehnt den Waffenstillstand (19. Juni) ab
  • 26. Juni 1799 – Neapel-Sizilien/ Großbritannien (Ruffo/ Nelson) nimmt die Festungen Nuovo und dell’Uovo in Neapel gemäß der Kapitulation vom 19. Juni
  • 28. Juni 1799 – Nelson lässt Admiral Caracciolo † in Neapel entgegen der Kapitulation vom 19. Juni hinrichten
  • 30. Juni 1799Kapitulation von Bologna
    • Frankreich (Montrichard) kapituliert vor Österreich (Klenau)
  • 2. Juli 1799 – Direktorium in Paris ernennt Bernadotte zum Kriegsminister
  • 4. Juli 1799 – Frankreich (Gauthier) räumt Florenz und die Toskana
  • 9. Juli 1799 – Österreich (Ott) nimmt die Festung St. Urbano bei Modena
  • 10. Juli 1799 – Ferdinand I landet in Neapel und erklärt die Parthenopäische Republik für aufgelöst
    • Strafgericht für Republikaner wird eingesetzt – Massenhinrichtungen – Unruhen und Plünderungen dauern an
  • 11. Juli 1799 – Neapel-Sizilien nimmt die Festung St. Elmo in Neapel gemäß Kapitulation vom 19. Juni
  • 13. Juli 1799 – Osmanisches Reich (Mustafa Pascha) nimmt die Festung Abukir (Abu Qir)
    • Frankreich (Godard) kapituliert vor Osmanischem Reich (Mustafa Pascha)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850)
  • 17. Juli 1799 – Österreich (Klenau) nimmt Florenz und zieht auf La Spezia gegen Frankreich (Miollis)
  • 18. Juli 1799 – Österreich nimmt Lucca – Alte Verfassung der Republik Lucca tritt in Kraft
  • 21. Juli 1799 – Gefecht bei Fano
    • Aufständische (Lahoz) > Frankreich (Monnier)
  • 22. Juli 1799 – Kapitulation der Festung Alessandria
    • Frankreich (Gardanne) kapituliert vor Russland/ Österreich (Bellegarde)
  • 25. Juli 1799Schlacht bei Abukir (Abu Quir) ★
    • Frankreich (Bonaparte/ Murat/ Lanusse/ Lannes) > Osmanisches Reich (Mustafa Pascha)
    • Frankreich (Bonaparte) belagert die Festung Abukir (Übergabe am 3. Aug.)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 28. Juli 1799 – Russland/ Osmanisches Reich (Woinowitsch) nimmt die Festung Fano
  • 29. Juli 1799 – Gefecht bei Seelisberg am Vierwaldstätter See
    • Frankreich (Lecourbe) > Österreich (Bey)
  • 30. Juli 1799Kapitulation der Festung Mantua
    • Frankreich (Foissac) kapituliert vor Österreich (Kray)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 31. Juli 1799 – Neapel-Sizilien/ Großbritannien nimmt Gaeta
    Frankreich räumt die Parthenopäische Republik
  • 31. Juli 1799 – Russische Flotte verlässt Reval (Tallinn) nach Holland
  • 3. Aug. 1799 – Frankreich (Bonaparte/ Menou) nimmt die Festung Abukir (Abu Quir)
  • 5. Aug. 1799 – Joubert übernimmt in Genua den Oberbefehl der französischen Italien-Armee von Moreau
  • 5. Aug. 1799 – Ferdinand I verlässt Neapel mit britischer Flotte (Nelson) nach Palermo (8. Aug.)
  • 6. Aug. 1799 – Gefecht bei Argentré-du-Plessis
    • Chouans (Nougarède) > Frz. Republik (Beaumier)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 12. Aug. 1799 – Russland/ Osmanisches Reich/ Aufständische (Woinowitsch/ Lahoz) belagert Ancona
  • 13./ 14. Aug. 1799 – Gefechte bei Rosswald und Simplon
    • Frankreich (Turreau/ Gudin) > Österreich (Strauch/ Rohan)
  • 14./ 15. Aug. 1799 – Gefechte bei Altdorf und Wassen im Reusstal
    • Frankreich (Lecourbe/ Loison) > Österreich (Simbschen)
    • Frankreich nimmt den Gotthardpass
  • 14./ 15. Aug. 1799 – Gefechte bei Brunnen, Schwyz und im Muotathal
    • Frankreich (Masséna/ Lecourbe/ Oudinot) > Österreich (Jellachich)
    • Frankreich nimmt Schwyz und Brunnen
  • 14./ 15. Aug. 1799 – Gefechte bei Richterswil, Schindellegi und am Etzel
    • Frankreich (Chabran) > Österreich (Jellachich)
  • 15. Aug. 1799 – Russische Hilfstruppen (Korsakow) treffen in Schaffhausen ein
  • 15. Aug. 1799Schlacht bei Novi (Novi Ligure) ★
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Melas/ Bagration) > Frankreich (Joubert †/ Moreau/ Saint-Cyr/ Lemoine)
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 16. Aug. 1799 – Russisch-osmanische Flotte (Uschakow) tritt vor Messina ein
  • 17. Aug. 1799 – Gefecht bei Wettingen
    • Österreich (Erzherzog Karl) scheitert am Übergang der Limmat
  • 19. Aug. 1799 – Gefechte bei Moneglia und Chiavari
    • Österreich (Klenau) > Frankreich (Miollis)
  • 19. Aug. – Gefecht bei Frascati bei Rom
    • Frankreich/ Römische Republik (Garnier) > Neapel-Sizilien (Rodio)
  • 21. Aug. 1799 – Gefechte bei Uznach und Altendorf am Züricher See
    • Österreich (Hotze) = (>) Frankreich (Chabran)
  • 22. Aug. 1799 – Bonaparte verlässt Alexandria über Ajaccio und Frejus nach Paris (16. Okt.)
    • General Kléber erhält den Oberbefehl der französischen Armee in Ägypten
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Thiers (1850)
  • 22. Aug. 1799 – Britische Flotte (Duncan/ Abercromby) erscheint vor Texel und bei Den Helder
    • Proklamation des Hauses Oranien fordert die batavischen Befehlshaber zur Kapitulation auf
  • 23. Aug. 1799 – Gefecht bei Torriglia bei Genua
    • Frankreich (Watrin/ Miollis) > Österreich (Klenau)
  • 23. Aug. 1799 – Russisch-osmanische Flotte (Uschakow) landet in Palermo
  • 25. Aug. 1799 – Russischer Admiral Uschakow sagt in Palermo König Ferdinand I von Neapel-Sizilien und Admiral Nelson Unterstützung zu und segelt nach Neapel (18. Sep.)
  • 27./ 28. Aug. 1799 – Gefecht an der Zijpe bei Callantsoog und Groote Keeten
    • Großbritannien (Abercromby) > Batavische Republik (Daendels)
    • Großbritannien (Abercromby) landet bei Callantsoog und nimmt Den Helder
    • Quellen:
    Thiers (1850)
  • 28. Aug. 1799 – Russland (Korsakow) besetzt Zürich
    • Österreich (Erzherzog Karl) zieht über Schaffhausen (31. Aug.) nach Philippsburg
  • 28. Aug. 1799 – Frankreich (Hilliers) geht bei Mainz über den Rhein und nimmt Frankfurt am Main
  • 29. Aug. 1799 – Papst Pius VI † stirbt in französischer Gefangenschaft in Valence
  • 29. Aug. 1799 – Aufständische nehmen die Festung Perugia in der Römischen Republik
  • 30. Aug. 1799Kapitulation der batavischen Flotte bei Den Helder
    • Batavische Republik (Story) kapituliert vor Großbritannien (Mitchell)
  • 31. Aug. 1799 – Gefecht bei Glarus
    • Frankreich (Soult) > Österreich (Hotze)
  • 6. Sep. 1799 – Frankreich (Muller) bombardiert die Festung Philippsburg
  • 10. Sep. 1799 – Gefecht an der Zijpe und bei Krabbendam
    • Großbritannien (Abercromby) > Frankreich/ Batavische Republik (Brune/ Daendels/ Vandamme/ Dumonceau)
  • 11. Sep. 1799 – Österreich nimmt die Festung Tortona
  • 11. Sep. 1799 – Russland (Suworow) zieht von Alessandria über Bellinzona an den Gotthardpass (24. Sep.)
  • 11. Sep. 1799 – Großbritannien blockiert Civitavecchia in der Römischen Republik
  • 12. Sep. 1799 – Frankreich (Muller) bricht die Belagerung von Philippsburg ab und zieht über den Rhein zurück
  • 13. Sep. 1799 – Russische Flotte (Hermann) landet an der Zijpe in Holland
  • 14. Sep. 1799 – Herzog von York übernimmt den Oberbefehl der britisch-russischen Armee in Holland
  • 15. Sep. 1799 – Gefechte bei Pinerolo und Rivoli bei Turin
    • Österreich (Melas/ Kaim) = Frankreich (Championnet/ Duhesme)
  • 16. Sep. 1799 – Deutscher Reichstag in Regensburg beschließt Reichskrieg gegen Frankreich
  • 16./ 17. Sep. 1799 – Gefechte bei Fossano und Savigliano
    • Österreich (Melas/ Gottesheim/ Ott/ Kray) > Frankreich (Championnet/ Grenier)
  • 18. Sep. 1799 – Russische Flotte (Uschakow) landet in Neapel zur Unterstützung von Neapel-Sizilien (Ruffo)
  • 18. Sep. 1799 – Österreich (Fröhlich) nimmt Ronciglione in der Römischen Republik
  • 18. Sep. 1799 – Österreich (Erzherzog Karl/ Sztáray) nimmt Mannheim
  • 19. Sep. 17991. Schlacht von Bergen bei Alkmaar
    • Frankreich/ Batavische Republik (Brune/ Daendels/ Vandamme) > Großbritannien/ Russland (York/ Hermann)
  • 19. Sep. 1799 – Gefecht bei Noyant-la-Gravoyère
    • Chouans (Andigé) > Frz. Republik
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 21. Sep. 1799 – Gefecht bei Rom
    • Frankreich/ Römische Republik (Garnier) > Neapel-Sizilien (Burkard)
  • 22. Sep. 1799 – Gefecht bei Civitavecchia
    • Frankreich > Österreich (Fröhlich)
  • 23. Sep. 1799 – Gefecht bei Pinerolo
    • Österreich (Melas/ Lichtenstein/ Kaim) > Frankreich (Championnet)
  • 24./ 25. Sep. 1799 – Gefechte am Gotthardpass und an der Teufelsbrücke in den Schöllenen
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Auffenberg/ Rosenberg) > Frankreich (Lecourbe/ Losion/ Gudin)
    • Quellen:
    Monnard (1849), Thiers (1850)
  • 25. Sep. 1799 – Gefecht bei Susa
    • Österreich (Kaim) > Frankreich (Championnet)
    • Österreich nimmt Susa
  • 25./ 26. Sep. 17992. Schlacht von Zürich
    • Frankreich (Masséna/ Oudinot/ Menard/ Lorges) > Russland (Korsakow/ Markow/ Gortschakow)
    • Frankreich (Masséna) nimmt Zürich – Russland (Korsakow) zieht sich nach Schaffhausen zurück
    • Quellen:
    Monnard (1849), Thiers (1850)
  • 25./ 26. Sep. 1799 – Gefechte bei Schmerikon, Uznach und Näfels
    • Frankreich (Soult/ Molitor) > Österreich (Hotze †/ Petrasch/ Jellachich)
  • 26. Sep. 1799 – Russland (Suworow) nimmt Altdorf und zieht unter Gefechten durch das Schächental (27. Sep.) über den Chinzigpass in das Muotathal und den Pragelpass in das Klöntal (30. Sep.) nach Glarus
  • 27. Sep. 1799Konvention von Civitavecchia zwischen Frankreich und Großbritannien/ Neapel ★
    • Frankreich räumt die Römische Republik (29. Sep.) – Neapel-Sizilien (Burcard) nimmt Rom (30. Sep.)
  • 28. Sep. 1799Portugal erklärt Frankreich und Spanien den Krieg
  • 29. Sep. 1799 – Gefecht bei Glarus und Mitlödi
    • Frankreich (Molitor) > Österreich (Linken)
  • 29. Sep. 1799 – Großbritannien (Troubridge) nimmt Civitavecchia
  • 30. Sep. 1799 – Neapel-Sizilien (Burcard) nimmt Rom
  • 30. Sep. 1799 – Bonaparte trifft mit Generalstab aus Ägypten in Ajaccio auf Korsika ein
    • Bonaparte begibt sich über Frejus (9. Okt.) weiter nach Paris (16. Okt.)
  • 30. Sep. 1799 – Gefecht im Klöntal
    • Russland/ Österreich (Suworow/ Auffenberg) = (>) Frankreich (Molitor)
  • 1. Okt. 1799 – Gefecht im Muotathal
    • Russland (Rosenberg) = (>) Frankreich (Masséna/ Mortier)
  • 1. Okt. 1799 – Russland (Suworow) nimmt Glarus
  • 1. Okt. 1799 – Gefecht bei Ancona
    • Frankreich (Monnier) > Aufständische (Lahoz †)
  • 1. bis 3. Okt. – Gefechte bei Mondovi
    • Österreich (Melas/ Laudon) > Frankreich (Championnet/ Serras)
  • 2. Okt. 1799 – Gefecht von La Hennerie bei Argentré bei Laval
    • Chouans (Bourmont) > Frz. Republik (Margeret)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 2./ 3. Okt. 17992. Schlacht von Bergen bei Alkmaar
    • Großbritannien/ Russland (York/ Essen/ Abercromby) = (>) Frankreich/ Batavische Republik (Brune/ Daendels)
  • 5. Okt. 1799 – Russland (Suworow) zieht von Glarus über Chur (10. Okt) und Balzers nach Feldkirch (12. Okt.)
  • 5. Okt. 1799 – Frankreich (Gudin) nimmt den Gotthardpass
  • 6. Okt. 1799Schlacht von Castricum
    • Frankreich/ Batavische Republik (Brune/ Daendels) > Großbritannien/ Russland (York/ Abercromby/ Essen)
  • 7. Okt. 1799 – Gefechte am Rhein bei Schaffhausen, Diessenhofen und Konstanz
    • Frankreich (Masséna/ Menard/ Lorges/ Oudinot/ Gazan) > Russland/ Österreich (Korsakow/ Condé)
    • Korsakow zieht sich über den Rhein zurück – Französische Truppen plündern Konstanz
  • 9. Okt. 1799 – Bonaparte landet mit Generalstab in Fréjus und begibt sich nach Paris (16. Okt.)
  • 11. Okt. 1799 – Frankreich (Ney) geht bei Mainz und Oppenheim über den Rhein
  • 13. Okt. 1799 – Gefecht bei Bracco bei Moneglia
    • Frankreich (Watrin/ Miollis) > Österreich (Klenau)
  • 14. Okt. 1799 – Österreich/ Russland/ Osmanisches Reich (Fröhlich/ Woinowitsch) nimmt Ancona
    • Kapitulation der Festung Ancona vor Österreich am 13. Nov.
  • 14./ 15. Okt. 1799 – Gefechte bei Beinette bei Cuneo
    • Österreich (Melas/ Mitrowsky) > Frankreich (Victor)
  • 15. Okt. 1799 – Russland (Suworow) zieht von Feldkirch nach Lindau am Bodensee (16. Okt.)
  • 16. Okt. 1799 – Gefecht bei Heidelberg
    • Frankreich (Ney/ Lorcet) > Österreich (Lichtenstein)
  • 16. Okt. 1799 – Bonaparte trifft mit Berthier, Murat und Lannes aus Ägypten in Paris ein
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848), Thiers (1850)
  • 18. Okt. 1799Konvention von Alkmaar zwischen Großbritannien/ Russland (York) und Frankreich (Brune)
    • Großbritannien und Russland räumen die Batavische Republik (bis 30. Nov.)
  • 20. Okt. 1799 – Chouans (Châtillon) nehmen Nantes im Sturm
    • Chouans (Châtillon/ Andigné/ Palierne/ Terrien) > Frz. Republik (Sacy †)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 20./ 21. Okt. 1799 – Gefechte bei Beinette bei Cuneo
    Österreich (Ott) > Frankreich (Victor)
  • 21. Okt. 1799 – Lecourbe übernimmt in Heidelberg den Oberbefehl der französischen Rhein-Armee von Ney
  • 22. Okt. 1799 – Russland (Paul I) kündigt das Bündnis mit Österreich und scheidet aus der 2. Koalition aus ★
  • 24. Okt. 1799 – Gefecht bei Novi
    Frankreich (Saint-Cyr/ Laboissière/ Dombrowski/ Watrin) > Österreich (Karaczay)
  • 26. Okt. 1799 – Gefecht bei Saint-Brieuc
    • Chouans (Mercier/ Gris-Duval) > Frz. Republik (Casabianca)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 26. Okt. 1799 – Gefecht bei Ballée
    • Frz. Republik > Chouans (Bourmont/ Tercier)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 28. Okt. 1799 – Gefecht bei Lesegno
    Österreich (Auersperg) > Frankreich (Lemoine/ Gardanne)
  • 29. Okt. 1799 – Gefecht bei Montaigu
    • Frz. Republik (Levieux) > Vendéer (Suzannet)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 29. Okt. 1799 – Gefechte bei Suez und Kosseir am Roten Meer
    • Frankreich > Großbritannien
  • 30. Okt. 1799 – Russische Armee (Suworow) zieht sich von Lindau nach Augsburg (6. Nov.) zurück
  • 31. Okt. 1799 – Gefecht bei Centallo
    • Österreich (Ott/ Elsnitz) > Frankreich (Grenier)
  • 1. Nov. 1799Schlacht bei Damietta (Dumyat)
    • Frankreich (Kléber) > Osmanisches Reich
  • 2. Nov. 1799 – Gefecht bei Le Lorey
    • Chouans (Frotté) > Frz. Republik (Avril)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 2. bis 4. Nov. 1799 – Gefechte bei Nueil-les-Aubiers
    • Frz. Republik (Dufresse) > Vendéer (Autichamp)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 3. Nov. 1799 – Gefecht bei Erligheim und Löchgau
    Österreich/ Württemberg (Hohenlohe-Ingelfingen) > Frankreich (Ney)
  • 4. Nov. 1799 – Gefecht bei Guéhenno
    • Chouans (Cadoudal/ Guillemot) = Frz. Republik
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 4./ 5. Nov. 1799Schlacht bei Genola und Fossano
    • Österreich (Melas/ Ott/ Gottesheim/ Mitrowski/ Elsnitz) > Frankreich (Championnet/ Duhesme/ Grenier/ Victor)
  • 6. Nov. 1799 – Gefecht bei Novi
    • Frankreich (Saint-Cyr) > Österreich (Kray)
  • 9. Nov. 1799Staatsstreich des 18. Brumaire in Paris Ende der Französischen Revolution ★
    • Auflösung des Direktoriums und Ernennung der Konsuln (Bonaparte/ Sieyes/ Ducos) am 12. Nov.
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848), Thiers (1850), Wikipedia
    • Bild: “Le general Bonaparte au Conseil de Cinq-Cents” (Buchot 1840)
  • 10. Nov. 1799 – Gefecht bei Borgo San Dalmazzo
    • Österreich (Ott/ Elsnitz) > Frankreich (Grenier)
  • 13. Nov. 1799Kapitulation der Festung Ancona
    • Frankreich (Monnier) kapituliert vor Österreich (Fröhlich)
    • Fröhlich verweigert der russisch-osmanischen Flotte (Woinowitsch) vor Ancona Zutritt zur Stadt
  • 13. Nov. 1799 – Gefecht bei Mondovi
    • Österreich (Melas/ Gottesheim/ Mitrowski/ Lichtenstein) > Frankreich (Championnet/ Victor/ Lemoine)
    • Österreich nimmt Mondovi
  • 14. Nov. 1799 – Gefecht bei La Flocellière
    • Vendéer (Grignon) > Frz. Republik
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 14. Nov. 1799 – Gefechte bei Sori und Torriglia bei Genua
    Österreich (Klenau) > Frankeich (Miollis)
  • 15. Nov. 1799 – Gefechte bei Genua und Torriglia
    Frankreich (Saint-Cyr/ Watrin) > Österreich (Klenau)
  • 16. Nov. 1799 – Gefecht bei Sinsheim
    Frankreich (Lecourbe/ Ney) > Österreich
  • 18. Nov. 1799 – Gefecht bei Chambretaud
    • Frz. Republik (Mayotta/ Lelong) > Vendéer (Grignon †)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 18. Nov. 1799 – Österreich (Lichtenstein) belagert die Festung Cuneo (Coni)
  • 28. Nov. 1799 – Russland (Suworow) beginnt von Augsburg den Rückmarsch über Böhmen nach Russland
  • 30. Nov. 1799 – Gefecht am Turm von Elven (Tour d’Elven)
    • Chouans (Guillemot/ Rohu/ Mercier) > Frankreich (Hatry)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 1. Dez. 1799 – Konklave in Venedig tritt zur Papstwahl zusammen
  • 2./ 3. Dez. 1799Schlacht bei Wiesloch und Sinsheim
    • Österreich/ Württemberg/ Bayern (Sztáray/ Wrede) > Frankreich (Lecourbe/ Ney)
  • 3. Dez. 1799Kapitulation der Festung Cuneo (Coni) ★
    • Frankreich (Clement) kapituliert vor Österreich (Liechtenstein)
  • 13. Dez. 1799 – Verfassungskommission in Paris verabschiedet Konsulatsverfassung
    2. Konsulat (ab 15. Dez.) besteht aus Bonaparte, Lebrun und Cambacérès
    • Verfassung tritt am 25. Dez. 1799 in Kraft und wird am 18. Feb. 1800 durch Volksabstimmung bestätigt
    • Quellen:
    Pölitz (1833)
    , Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848), Wikipedia, Verfassungen
  • 15. Dez. 1799 – Gefechte bei Genua und Torriglia
    • Frankreich (Saint-Cyr/ Watrin/ Miollis) = (>) Österreich (Klenau)
  • 25. Dez. 1799 – Französische Konsulatsverfassung (Verfassung des Jahres VIII) tritt in Kraft
  • 26. Dez. 1799 – Friedensangebot von Frankreich (Bonaparte) an Großbritannien (George III)
  • 29. Dez. 1799 – Osmanisches Reich (Jussuf Pascha) nimmt die Festung El Arisch (Al-Arish)
  • 31. Dez. 1799 – Russische Flotte (Uschakow) verlässt Neapel nach Sewastopol (6. Nov. 1800)

 

1800

  • 7./ 8. Jan. 1800 – 1. Staatsstreich in der Helvetischen Republik in Bern
    • Gesetzgebenden Räte lösen Direktorium auf und bilden Vollziehungsausschuss
    • Quellen:
    Pölitz (1833), Tillier (1843), Monnard (1849), Wikipedia
  • 9. Jan. 1800 – General Championnet † stirbt in Antibes
    Oberbefehl der französischen Italien-Armee geht an Masséna
  • 18. Jan. 1800Frieden von Montfaucon zwischen Frz. Republik und Vendéeführern
    • Friedensvertrag zwischen Frz. Republik (Hedouville) und Vendée (Sapinaud/ Autichamp/ Suzannet)
    • Quellen:
    Mignet (1848), Wikipedia
  • 20. Jan. 1800 – Friedensvertrag zwischen Frz. Republik und Chouanführern Châtillon und Le Gris-Duval
  • 21. Jan. 1800 – Gefecht bei Saint-James
    • Chouans (Boisguy/ Boisguy II/ Bonteville) > Frz. Republik (Dumoulin)

    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 25. Jan. 1800 – Konvention von El Arisch (Al-Arish) zur Räumung von Ägypten durch Frankreich
    • Vertrag zwischen Großbritannien/ Osmanischen Reich (Smith/ Jussuf Pascha) und Frankreich (Kléber)
    • Kléber beginnt mit der Räumung Ägyptens – Admiral Keith verweigert die Ratifikation
  • 25. Jan. 1800 – Bonaparte beauftragt Berthier mit der Aufstellung einer geheimen Reserve-Armee bei Dijon
  • 25. Jan. 1800 – Gefecht von Pont du Loc’h bei Grand-Champ
    • Chouans (Cadoudal/ Guillemot/ Rohu/ Grisolles) = Frz. Republik (Hatry)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 26. Jan. 1800 – Gefecht von Tombettes bei Le Châtellier
    • Frz. Republik (Dumoulin) > Chouans (Boisguy/ Boisguy II/ Bonteville)
    • Quellen:
    Wikipedia (frz.)
  • 14. Feb. 1800 – Friedensvertrag in Beauregard zwischen Frz. Republik (Brune) und Chouanführer Cadoudal
  • 17. Feb. 1800 – Chouanführer Frotté † wird in Verneuil sur-Avre hingerichtet
  • 18. Feb. 1800 – Chouanführer Boisguy kapituliert in Rennes vor Frz. Republik (Brune)
  • 18. Feb. 1799Konsulatsverfassung (Verfassung des Jahres VIII) wird durch Volksabstimmung bestätigt
  • 14. März 1800 – Konklave in Venedig wählt Pius VII zum Papst
  • 16. März 1800 – Subsidienvertrag in München zwischen Großbritannien und Bayern
  • 18. März 1800 – Kray übernimmt den Oberbefehl der österreichischen Armee in Deutschland von Erzherzog Karl
  • 20. März 1800 – Subsidienvertrag in Ludwigburg zwischen Großbritannien und Württemberg
  • 20. März 1800Schlacht von Heliopolis bei Kairo
    Frankreich (Kleber) > Osmanisches Reich (Jussuf Pascha)
    • Quellen: Wikipedia (engl.)
  • 21. März 1800 – Vertrag von Konstantinopel zwischen Russland und Osmanischen Reich
    Bildung der Republik der Ionischen Inseln als russisches Protektorat
  • 24. März 1800 – Frankreich (Kleber) nimmt Salahieh (As Salihiyya)
  • 27. März 1800 – Frankreich (Kleber) schlägt Aufstand in Kairo nieder
  • 6./ 7. April 1800 – Seegefecht bei Cadiz
    Großbritannien (Duckworth/ Hallowell) > Spanien (Porcel/ Norates)
  • 6. bis 9. April – Gefechte in den Ligurischen Alpen am Melogno- und Bochetta-Pass
    Gefechte bei Finale Ligure, Vado, Savona und am Monte Fasce bei Genua
    Österreich (Melas/ Ott/ Hohenzollern/ Elsnitz/ Gottesheim) > Frankreich (Masséna/ Suchet/ Soult/ Miollis)
    Masséna zieht sich nach Voltri und Genua zurück – Suchet zieht nach Finale Ligure
  • 6. April 1800 – Österreich nimmt Savona und die Festung Vado Ligure
  • 9. April 1800 – Österreich nimmt den Bocchetta-Pass
  • 15./ 16. April 1800 – Gefechte bei Pontinvrea, Stella und Sassello
    Frankreich (Soult) = Österreich (St. Julien)
  • 17. April 1800Schlacht von Voltri bei Genua
    Österreich (Melas/ Ott/ Hohenzollern) > Frankreich (Massena/ Soult)
  • 18. April 1800 – Berthier übernimmt in Dijon den Oberbefehl der geheimen französischen Reserve-Armee
  • 19./ 20. April 1800 – Gefechte bei Biestro und Bormida
    Österreich (Elsnitz) > Frankreich (Suchet)
  • 25. April 1800 – Gefecht bei Kehl
    Frankreich (Sainte Suzanne) > Österreich (Kienmayer)
  • 25. April 1800 – Frankreich (Saint-Cyr/ Ney) geht bei Breisach über den Rhein
  • 27. April 1800 – Bonaparte entscheidet sich in Paris zum Gang über den Großen St. Bernhard nach Italien
    Bonaparte befehligt die geheime Reserve-Armee (Berthier) von Dijon nach Genf
  • 27. April 1800 – Gefecht bei Cornigliano bei Genua
    Frankreich (Massena/ Oudinot) = Österreich (Ott/ Hohenzollern)
  • 29. April 1800 – Österreich (Brentano) nimmt Finale Ligure
  • 29./ 30. April 1800 – Gefechte bei Albbruck, Bettmaringen und Schaffhausen
    Frankreich (Saint-Cyr/ Delmas) > Österreich (Nauendorf)
  • 30. April 1800 – Gefechte am Monte Fasce und im Bisagno-Tal bei Genua
    Frankreich (Masséna/ Soult/ Miollis/ Gazan/ Oudinot) = Österreich (Ott/ Hohenzollern/ Gottesheim/ Vogelsang)
  • 30. April 1800 – Frankreich (Sainte Suzanne) nimmt Freiburg im Breisgau
  • 1. Mai 1800 – Gefecht bei Neustadt und Löffingen im Schwarzwald
    Frankreich (Sainte Suzanne) > Österreich (Giulay)
  • 1. Mai 1800 – Gefechte bei Biebermühle, Kloster Paradies und Büsingen am Hochrhein
    • Frankreich (Lecourbe/ Vandamme) > Österreich (Lothringen)
    Frankreich geht bei Stein am Rhein und Biebermühle über den Rhein
  • 3. Mai 18002. Schlacht bei Stockach
    Frankreich (Moreau/ Saint-Cyr/ Lecourbe/ Delmas) > Österreich (Kray/ Vaudemont/ Nauendorf)
  • 5./ 6. Mai 1800Schlacht bei Meßkirch und Pfullendorf
    Frankreich (Moreau/ Saint-Cyr/ Lecourbe/ Delmas > Österreich/ Bayern (Kray/ Wrede/ Lothringen/ Nauendorf)
  • 6. Mai 1800 – Gefecht am Col de Tende (Colle di Tenda)
    Österreich (Knesewich) > Frankreich (Lesuire)
  • 7. Mai 1800 – Gefechte bei San Bartolomeo al Mare, Oneglia und Taggia
    Österreich (Melas/ Elsnitz) > Frankreich (Suchet)
    Suchet zieht sich über San Remo (8. Mai) hinter die Var nach Nizza (11. Mai) zurück
  • 8. Mai 1800 – Bonaparte übernimmt in Genf das Kommando der französischen Reserve-Armee ★
    Frankreich (Bonaparte) rückt über Lausanne und den Großen St. Bernhard nach Aosta (21. Mai) in Italien ein
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 8./ 9. Mai 1800 – Großbritannien/ Neapel-Sizilien (Keith) bombardiert Genua
  • 9. Mai 1800 – Gefecht bei Biberach an der Riß
    • Frankreich (Moreau/ Saint-Cyr) > Österreich (Kray/ Kienmayer)
  • 10. Mai 1800 – Gefecht bei Memmingen
    • Frankreich (Lecourbe) > Österreich (Kray)
  • 11. Mai 1800 – Österreich (Melas) nimmt Nizza (Nice)
  • 11. Mai 1800 – Gefechte bei Nervi und am Monte Fasce bei Genua
    • Frankreich (Masséna/ Soult/ Miollis/ Darnaud) > Österreich (Ott/ Gottesheim/ Jellachich)
    • Frankreich besetzt den Monte Fasce
  • 12. Mai 1800 – Österreich (Lattermann) nimmt die Festung Ventimiglia
  • 13. Mai 1800 – Gefecht am Monte Creto bei Genua
    • Frankreich (Masséna/ Soult/ Gazan/ Gauthier/ Oudinot) = Österreich (Ott/ Hohenzollern)
    • Frankreich räumt den Monte Fasce – Hungersnot in Genua
  • 16. Mai 1800Kapitulation der Festung Savona
    • Frankreich (Buget) kapituliert vor Österreich (St. Julien)
  • 16. Mai 1800 – Gefechte bei Erbach, Gögglingen, Pappelau und Harthausen bei Ulm
    • Österreich (Kray/ Erzherzog Ferdinand/ Sztaray) = Frankreich (Saint-Cyr/ Souham/ Sainte Suzanne/ Legrand)
  • 17. Mai 1800 – Frankreich (Lannes) nimmt Aosta – Bonaparte trifft am 21. Mai in Aosta ein
  • 21. Mai 1800 – Österreichisches Hauptquartier (Melas) in Nizza erhält Nachricht von Einrücken Napoleons in Italien
    • Österreich (Melas) zieht nach Turin (25. Mai)
  • 21. bis 25. Mai 1800 – Gefechte an der Festung Bard
    • Frankreich (Bonaparte/ Berthier/ Lannes/ Chabran) = Österreich (Bärnkopf)
    • Französische Reserve-Armee zieht durch Bard – Chabran belagert die Festung
  • 22. Mai 1800 – Gefecht bei Susa
    • Frankreich (Turreau) > Österreich (Kaim/ Marseille)
    • Frankreich (Turreau) nimmt Susa
  • 22. bis 27. Mai 1800 – Gefechte an der Var bei Nizza
    • Frankreich (Suchet/ Menard) = Österreich (Elsnitz/ Bellegarde)
    • Britisch-sizilianische Flotte (Keith) unterstützt Österreich am 26. Mai vor Nizza
  • 23. Mai 1800 – Frankreich (Turreau) nimmt Bussoleno
  • 24. Mai 1800 – Gefecht bei Ivrea
    • Frankreich (Lannes/ Watrin) > Österreich (Briey)
  • 25. Mai 1800 – Gefechte bei Chiusa di San Michele und Almese bei Turin
    • Österreich (Kaim) > Frankreich (Turreau)
  • 26. Mai 1800 – Gefecht bei Romano Canavese und Chiusella (Chiusellaro-Verna) bei Ivrea
    • Frankreich (Lannes/ Watrin/ Boudet) > Österreich (Hadik/ Briey)
  • 26. Mai 1800 – Frankreich (Bethencourt) zieht über den Simplon nach Domodossola (27. Mai)
    • Frankreich (Moncey) zieht über den Gotthard-Pass nach Bellinzona (28. Mai) auf Mailand
  • 27. Mai 1800 – Frankreich (Lecourbe) nimmt Augsburg
  • 28. Mai 1800 – Gefechte bei Genua
    Frankreich (Massena) = Österreich (Ott)
  • 28. Mai 1800 – Frankreich (Lannes) nimmt Chivasso bei Turin
  • 31. Mai 1800 – Gefecht am Ticino bei Mailand
    Frankreich (Murat/ Monnier/ Boudet) = Österreich (Festenberg)
  • 1./ 2. Juni – Gefechte am Col de Brouis und bei Breglio (Breil-sur-Roya)
    Frankreich (Suchet/ Garnier/ Menard/ Rochambeau) > Österreich (Elsnitz/ Bellegarde/ Ulm)
  • 2. Juni 1800 – Frankreich (Bonaparte) nimmt Mailand (Milano) ★
    Erneute Proklamation der Cisalpinischen Republik in Mailand
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 3. Juni 1800 – Frankreich nimmt den Col de Tende
    • Österreich (Elsnitz) räumt Nizza und zieht nach Ceva (7. Juni)
  • 3. Juni 1800 – Frankreich (Lannes) nimmt Pavia
  • 4. Juni 1800 – Frankreich (Duhesme) nimmt Lodi
  • 5. Juni 1800Kapitulation von Genua (Genova) ★
    • Frankreich (Masséna) kapituliert vor Österreich (Hohenzollern)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 5. Juni 1800 – Gefechte bei Biberach an der Riß, Baltringen, Ochsenhausen, Erolzheim, Balzheim u.a.
    • Frankreich (Moreau/ Richepanse/ Ney) = (>) Österreich (Kray/ Kienmayer/ Erzherzog Ferdinand/ Lothringen)
  • 5./ 6. Juni 1800 – Gefechte am Po bei Piacenza
    • Frankreich (Murat/ Boudet) > Österreich (O’Reilly/ Gottesheim)
  • 7. Juni 1800 – Frankreich (Suchet) nimmt Finale Ligure
  • 8. Juni 1800 – Gefechte bei Buchloe und Schwabmünchen
    • Österreich (Meerveld) > Frankreich
  • 9. Juni 1800Schlacht von Casteggio und Montebello
    • Frankreich (Bonaparte/ Lannes/ Victor/ Watrin/ Gardanne) > Österreich (Ott/ O’Reilly)
  • 13. Juni 1800 – General Kleber † wird bei Attentat in Kairo getötet
    • Menou erhält den Oberbefehl der französischen Armee in Ägypten
  • 13. Juni 1800 – Gefecht bei Marengo bei Alessandria
    • Frankreich (Victor) > Österreich (O’Reilly)
  • 14. Juni 1800Schlacht von Marengo bei Alessandria
    • Frankreich (Bonaparte/ Victor/ Desaix †/ Lannes/ Kellermann) > Österreich (Melas/ Zach/ Kaim/ Ott/ Elsnitz)
    • Quellen:
    Norvins/Elsner (1841)
  • 16. Juni 1800Konvention von Alessandria zwischen Frankreich (Bonaparte) und Österreich (Melas)
    • Österreich räumt Italien bis zum Mincio einschließlich der Festungen bis 26. Juni
  • 18./ 19. Juni 1800 Schlacht bei Höchstädt an der Donau
    • Gefechte bei Höchstädt, Lauingen, Dillingen, Günzburg, Blindheim und Sonderheim
    • Frankreich (Moreau/ Lecourbe/ Grenier) > Österreich (Kray/ Sztaray)
  • 20. Juni 1800 – Proklamation der Subalpinischen Republik in Turin (Torino)
    • Bonaparte verlässt Italien nach Paris – Oberbefehl der Italien-Armee geht an Massena
  • 20. Juni 1800 – Subsidienvertrag zwischen Großbritannien und Österreich
  • 24. Juni 1800 – Frankreich (Richepanse) blockiert Ulm
  • 25. Juni 1800 – Gefecht bei Neresheim
    • Frankreich (Lecourbe) = (>) Österreich (Sztaray)
  • 27. Juni 1800 – Gefechte bei Oberhausen bei Neuburg an der Donau
    • Frankreich (Montrichard) = (>) Österreich (Kray)
  • 28. Juni 1800 – Frankreich (Decaen) nimmt München
  • 3. Juli 1800 – Papst Pius VII zieht in Rom ein
  • 5. Juli 1800 – Gefechte bei Frankfurt am Main
    • Frankreich (Sainte Suzanne) > Mainzer Truppen/ Österreich (Albini)
  • 6. Juli 1800 – Frankreich (Richepanse) belagert Ulm und bombardiert die Schanzen am Michelsberg
  • 7. Juli 1800 – Seegefecht bei Dünkirchen (Dunkerque)
    • Großbritannien (Inman/ Baker) > Frankreich (Castagnier)
  • 8. Juli 1800 – Frankreich (Leclerc) nimmt Landshut
  • 11. Juli 1800 – Gefechte bei Saulgrub und Füssen
    • Frankreich (Lecourbe) > Österreich (Reuss)
  • 12. Juli 1800 – Gefecht bei Hanau
    • Frankreich (Sainte Suzanne) > Mainzer Truppen/ Österreich (Albini)
  • 13./ 14. Juli 1800 – Gefechte bei Reichenau-Tamins und Feldkirch
    • Frankreich (Molitor) > Österreich (Auffenberg)
    • Frankreich nimmt Feldkirch – Österreich räumt Graubünden und Voralberg
  • 15. Juli 1800 – Waffenstillstand von Parsdorf (Vaterstetten) zwischen Frankreich (Moreau) und Österreich (Kray)
    • Österreich hält das Engadin, Philippsburg, Würzburg, Ulm und Ingolstadt – Frankreich besetzt Regensburg
  • 22. Juli 1800 – Frankreich (Souham) besetzt Frankfurt am Main
  • 28. Juli 1800 – Friedenspräliminarien in Paris zwischen Frankreich und Österreich (Saint Julien)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 1. Aug. 1800 – Proklamation des Act of Union – Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland
  • 7. Aug. 1800 – 2. Staatsstreich in der Helvetischen Republik in Bern
    • Vollziehungsausschuss löst gesetzgebenden Räte auf und bildet neuen gesetzgebenden Körper
    • Quellen:
    Tillier (1843), Monnard (1851), Wikipedia
  • 22. Aug. 1800 – Masséna übergibt den Oberbefehl der französischen Italien-Armee an Brune
  • 25./ 26. Aug. 1800 – Seegefechte bei Ferrol
    • Spanien (Donadio/ Moreno) > Großbritannien (Pulteney/ Pellew)
  • 28. Aug. 1800 – Frankreich (Bonaparte) kündigt den Waffenstillstand mit Österreich – Weitere Verhandlungen
  • 30. Aug. 1800 – Kray übergibt den Oberbefehl der österreichischen Armee in Deutschland an Erzherzog Johann
  • 4. Sep. 1800Kapitulation von Malta
    • Frankreich (Vaubois/ Villeneuve) kapituliert vor Großbritannien (Pigot/ Martin)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Wikipedia (engl.)
  • 7. Sep. 1800 – Melas übergibt den Oberbefehl der österreichischen Armee in Italien an Bellegarde
  • 13. Sep. 1800 – Großbritannien nimmt Curacao (Batavische Kolonie)
  • 14. Sep. 1800 – Frieden von Aschaffenburg zwischen Frankreich, Hessen-Homburg und Isenburg
  • 20. Sep. 1800 – Waffenstillstand von Hohenlinden für Deutschland zwischen Frankreich und Österreich
    • Österreich räumt Philippsburg, Ulm und Ingolstadt bis zum 13. Nov.
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 25. Sep. 1800 – Friedensvertrag zwischen Frankreich und dem Haus Nassau
  • 29. Sep. 1800 – Waffenstillstand von Castiglione für Italien zwischen Österreich (Bellegarde) und Frankreich (Brune)
  • 30. Sep. 1800Vertrag von Mortefontaine (Konvention von 1800) zwischen Frankreich und USA
    • Ende des Quasi-Krieg (Quasi-War) in der Karibik zwischen Frankreich und USA
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Ott (1987), Wikipedia (engl.)
  • 1. Okt. 1800 3. Vertrag von San Ildefonso (Geheimer Vorvertrag) zwischen Frankreich und Spanien
    • Spanien tritt Louisiana an Frankreich ab (Bestätigung im Vertrag von Aranjuez am 21. März 1801)
    • Quellen: Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 9. Okt. 1800 – Abbruch der Verhandlungen zwischen Großbritannien und Frankreich
  • 13. Okt. 1800 – Frankreich (Moreau) beginnt die Schleifung der Festungen Philippsburg, Ulm und Ingolstadt
  • 13. Okt. 1800 – Frankreich (Brune/ Dupont/ Monnier) rückt von Modena und Bologna in die Toskana ein
    • Österreich (Sommariva) räumt die Toskana
  • 15. Okt. 1800 – Frankreich (Dupont) nimmt Florenz (Firenze) ★
  • 16. Okt. 1800 – Frankreich (Dupont) nimmt Livorno
  • 19. Okt. 1800 – Frankreich (Monnier) schlägt Aufstand in Arezzo nieder – Toskana ist französisch besetzt
  • 22. Okt. 1800 – Friedensvertrag zwischen Frankreich und dem Fürstentum Wied
  • 9. Nov. 1800 – Frankreich (Augereau) kündigt in Offenbach den Waffenstillstand mit Österreich
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 24. Nov. 1800 – Gefecht bei Aschaffenburg
    • Frankreich/ Batavische Republik (Augereau/ Duhesme/ Collaert) > Mainzer Truppen (Albini)
    • Frankreich (Augereau) nimmt Aschaffenburg
  • 25. Nov. 1800 – Frankreich (Macdonald/ Vandamme) rückt von Graubünden über den Splügen-Pass nach Chiavenna (6. Dez.) in das Veltlin ein und über den Aprica-Pass (23. Dez.) nach Pisogne
  • 25. Nov. 1800 – Toussaint Louverture zieht in Cap Francais (Cap Haitien) ein
    • Toussaint übernimmt die Verwaltung von St. Domingue (Haiti)
    • Quellen: Beard (1853), Léger (1907), Bell (2007)
  • 25. bis 28. Nov. 1800 – Frankreich (Brune) nimmt Desenzano und Salo am Gardasee
  • 28. Nov. 1800 – Frankreich (Augereau) nimmt Schweinfurt
  • 30. Nov. 1800 – Frankreich (Dumonceau) nimmt Würzburg und belagert die Festung Marienberg
  • 30. Nov. 1800 – Gefecht bei Abbach bei Regensburg
    • Österreich (Klenau) > Frankreich (Colaud)
  • 30. Nov. 1800 – Friedensvertrag zwischen Frankreich und dem Fürstentum Erbach
  • 1. Dez. 1800Schlacht bei Ampfing
    • Österreich (Erzherzog Johann) > Frankreich (Moreau/ Grenier/ Grouchy/ Ney)
  • 3. Dez. 1800Schlacht von Hohenlinden bei München
    • Frankreich (Moreau/ Grenier/ Grouchy/ Ney) > Österreich/ Bayern (Erzherzog Johann/ Kienmayer/ Riesch)
  • 3. Dez. 1800 – Gefecht bei Burgebrach bei Bamberg
    • Frankreich (Augereau/ Duhesme) > Österreich (Simbschen)
  • 6. Dez. 1800 – Frankreich (Macdonald/ Vandamme) nimmt Chiavenna
  • 9. Dez. 1800 – Gefechte am Inn bei Neubeuern und Rosenheim
    • Frankreich (Moreau/ Lecourbe) > Österreich (Riesch)
  • 10. Dez. 1800 – Frankreich (Augereau/ Barbou) nimmt Nürnberg
  • 12./ 13. Dez. 1800 – Gefechte an der Salzach bei Laufen, Anthering und am Walserfeld bei Salzburg
    • Frankreich (Moreau/ Lecourbe/ Richepanse) > Österreich (Erzherzog Johann/ Kienmayer/ Lichtenstein)
  • 14. Dez. 1800 – Frankreich (Moreau) nimmt Salzburg
  • 16. bis 19. Dez. 1800 – Gefechte bei Henndorf, Frankenmarkt, Vöcklabruck, Schwanenstadt und Lambach
    • Frankreich (Richepanse) > Österreich (Lichtenstein)
  • 18. Dez. 1800 – Erzherzog Johann übergibt Oberbefehl der Armee in Deutschland an Erzherzog Karl
  • 20. Dez. 1800 – Frankreich (Lecourbe) nimmt Kremsmünster
  • 20./ 21. Dez. 1800 – Gefechte bei Neunkirchen am Sand und Eschenau bei Nürnberg
    • Österreich (Simbschen/ Klenau) > Frankreich/ Batavische Republik (Augereau/ Duhesme)
  • 21. Dez. 1800 – Gefechte bei Goito und Castellucchio bei Mantua
    • Frankreich (Brune) > Österreich (Bellegarde)
    • Frankreich (Moncey) nimmt Monzambano und (Suchet) nimmt Volta Mantovana
  • 22. Dez. 1800 – Frankreich (Augereau) räumt Nürnberg
  • 23. Dez. 100 – Gefecht am Tonale-Pass
    • Frankreich (Vandamme) = Österreich
  • 24. Dez. 1800 – Attentat auf Bonaparte in der Rue Saint-Nicaise in Paris mit einer Höllenmaschine scheitert
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848), Wikipedia (engl.), Wikipedia (frz.)
    • Bild: “Attentat de la rue Saint-Nicaise à Paris contre le 1er consul”
  • 25. Dez. 1800Waffenstillstand von Steyr für Deutschland zwischen Frankreich und Österreich
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 25./ 26. Dez. 1800Schlacht am Mincio bei Pozzolo
    • Frankreich (Brune/ Dupont/ Suchet/ Watrin) > Österreich (Bellegarde/ Hohenzollern/ St. Julien/ Vogelsang)
  • 26. Dez. 1800 – Frankreich (Sainte Suzanne/ Souham) nimmt Regensburg
  • 27. Dez. 1800 – Gefecht bei Würzburg
    • Österreich (Dall’Aglio) = Frankreich (Dumonceau)
  • 29. Dez. 1800 – Gefecht bei Neuhof bei Fulda
    • Mainzer Truppen (Albini) = Frankreich (Dessaix)
  • 31. Dez. 1800 – Gefecht am Tonale-Pass
    • Frankreich (Vandamme) = Österreich

 

1801

  • 1. Jan. 1801 – Beginn der Friedensverhandlungen in Lunéville zwischen Österreich und Frankreich
  • 1. Jan. 1801 – Frankreich (Brune) geht bei Bussolengo bei Verona über die Etsch
    • Österreich (Bellegarde) räumt Verona
  • 3. Jan. 1801 – Frankreich (Brune) nimmt Verona und (Monnier) belagert die Festung ★
  • 5. Jan. 1801 – Gefecht bei Caldiero
    • Frankreich (Brune) > Österreich (Bellegarde)
  • 7. Jan. 1801 – Gefechte bei Montebello, Lonigo und Brendola
    • Frankreich (Brune/ Watrin) > Österreich (Bellegarde)
  • 7. Jan. 1801 – Gefecht bei Trient (Trento)
    • Frankreich (Macdonald/ Moncey) = Österreich (Loudon/ Stojanich)
  • 8. Jan. 1801 – Frankreich (Moncey) nimmt Trient (Trento)
  • 8. Jan. 1801 – Frankreich (Brune) nimmt Vicenza
  • 8. Jan. 1801 – Russland (Paul I) annektiert Kartli-Kachetien als Provinz Georgien
  • 11 Jan. 1801 – Frankreich (Moncey) nimmt Bassano (Bassano del Grappa)
  • 12. Jan. 1801 – Gefecht bei Castelfranco und Treviso
    • Frankreich (Brune) > Österreich (Bellegarde)
  • 14. Jan. 1801 – Gefecht bei Siena
    • Frankreich (Miollis) > Neapel-Sizilien (Damas)
    • Neapel-Sizilien räumt die Toskana
  • 16. Jan. 1801Waffenstillstand von Treviso für Italien zwischen Frankreich und Österreich
    • Österreich räumt Verona, Legnago, Ferrara, Peschiera und Ancona
    • Frankreich (Bonaparte) fordert die Räumung der Festung Mantua
  • 26. Jan. 1801 – Waffentillstand von Lunéville zwischen Frankreich und Österreich
    • Österreich räumt die Festung Mantua
  • 9. Feb. 1801Frieden von Lunéville zwischen Frankreich und Österreich ★
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 18. Feb. 1801 – Waffenstillstand von Foligno zwischen Frankreich und Neapel-Sizilien

    • Neapel-Sizilien räumt den Kirchenstaat und schließt seine Häfen für britische Schiffe
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 6. März 1801 – Marquis de Sade wird in Paris verhaftet
  • 7. März 1801 – Deutscher Reichtag in Regensburg ratifiziert den Frieden von Lunéville
  • 8. März 1801 – Großbritannien (Hood/ Smith/ Abercromby) landet bei Abukir in Ägypten
    • Großbritannien (Abercromby) nimmt die Festung Abukir (18. März)
    • Quellen: Wikipedia (engl.)
  • 21. März 1801Schlacht von Kanopus (Canope) bei Alexandria
    • Großbritannien (Abercromby †/ Hutchinson) > Frankreich (Menou/ Lanusse †)
    • Quellen: Wikipedia (engl.)
  • 21. März 1801 Vertrag von Aranjuez zwischen Frankreich (Lucien Bonaparte) und Spanien (Godoy)
    • Spanien tritt Louisiana an Frankreich ab Bestätigung des 3. Vertrages von San Ildefonso (1. Okt. 1800)
    Parma-Piacenza geht an Frankreich – Gründung des Königreichs Etrurien (Toskana)
    • Quellen: Pölitz (1833), Wikipedia (engl.)
  • 23. März 1801 – Zar Paul I † wird in St. Petersburg ermordet – Thronfolger Alexander I
  • 28. März 1801Frieden von Florenz zwischen Frankreich und Neapel-Sizilien (Micheroux)
    • Neapel-Sizilien tritt Elba und Piombino an Frankreich ab
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Napoleon-Wiki, Wikipedia (engl.)
  • 29. März 1801 – Dänemark besetzt Hamburg (Dänemark räumt die Stadt bis Ende Mai)
  • 2. April 1801Seeschlacht von Kopenhagen (København) ★
    • Großbritannien (Parker/ Nelson/ Graves/ Fremantle) > Dänemark (Fischer/ Bille)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 2. April 1801 – Konsul Bonaparte stellt die Subalpinische Republik unter französische Militärverwaltung
  • 4. April 1801 – Preußen (Kleist) besetzt das Kurfürstentum Hannover
  • 5. April 1801 – Dänemark besetzt Lübeck (Dänemark räumt die Stadt bis Ende Mai)
  • 8. April 1801 – Großbritannien/ Osmanisches Reich (Spencer) nimmt Rosetta (Rashid)
  • 16. April 1801 – Großbritannien/ Osmanisches Reich (Spencer) nimmt das Fort Julien bei Rosetta (Rashid)
  • 30. April 1801 – Konsul Bonaparte empfängt in Malmaison Helvetische Abgesandte (Glayre/ Stapfer)
    • Verhandlungen zum Verfassungsentwurf der Helvetischen Regierung (bis 9. Mai)
    • Proklamation der “Verfassung von Malmaison” am 29. Mai in Bern
    • Quellen: Tilliers (1843),
    Monnard (1851), Wikipedia
  • 10. Mai 1801Pascha von Tripolis erklärt der USA den Krieg – Amerikanisch-Tripolitanischer Krieg
    • Alternatives Datum: 14. Mai (James 1826)
    • Quellen: James (1826), Wikipedia, Wikipedia (engl.)
  • 10. Mai 1801 – Großbritannien/ Osmanisches Reich (Hutchinson) nimmt die Festung Ramanieh (Rahmaniya)
  • 20. Mai 1801 – Spanien (Godoy) nimmt Olivenza in Portugal – Orangenkrieg
  • 29. Mai 1801 – Proklamation der 2. Verfassung der Helvetischen Republik in Bern
    “Verfassung von Malmaison” wird in der Tagsatzung in Bern vom 7. Sep. bis 24. Okt. diskutiert
    • Quellen: Pölitz (1833), Tilliers (1843), Monnard (1851),
    Wikipedia, Verfassungen
  • 6. Juni 1801 – Frieden von Badajoz zwischen Spanien und Portugal
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 21. Juni 1801 – Großbritannien/ Osmanisches Reich (Hutchinson) belagert Kairo
  • 27. Juni 1801Konvention von Kairo – Frankreich (Belliard) räumt Kairo
  • 6. bis 8. Juli 18011. Seeschlacht bei Algeciras
    • Frankreich (Linois/ Palliere/ Martinencq) > Großbritannien (Saumarez/ Hood/ Brenton/ Darby/ Stirling)
  • 8. Juli 1801 Proklamation der Verfassung von St. Domingue in Cap Francais (Cap Haitien)
    • Toussaint Louverture entsendet Colonel Vincent mit Verfassung zu Konsul Bonaparte nach Frankreich
    • Alternatives Datum: 1. Juli 1801 (Southey 1827)
    • Quellen: Southey (1827), Beard (1853), Léger (1907), Ott (1987), Wikipedia (engl.)
  • 12. Juli 18012. Seeschlacht bei Algeciras
    • Großbritannien (Saumarez/ Hood/ Dundas) > Frankreich/ Spanien (Linois/ Troude/ Martinencq/ Lucas)
  • 15. Juli 1801Konkordat von 1801 zwischen Frankreich und Vatikan in Paris unterzeichnet
    • Papst erkennt die Französische Republik und den Zivilstand den katholischen Kirche in Frankreich an
    • Ratifikation des Konkordats durch Papst Pius VII am 15. Aug. in
    Rom
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848), Wikipedia
    • Bild: “Signature du Concordat entre la France et le Saint-Siège” (Gérard)
  • 17. Juli 1801 – Amerikanische Flotte blockiert den Hafen von Tripolis
  • 4. Aug. 1801 – Seegefecht bei Toulon
    • Frankreich (Latouche-Tréville) > Großbritannnien (Nelson)
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 12. Aug. 1801 – König Ludovico I von Etrurien (Toskana) zieht in Florenz ein
  • 16. Aug. 1801 – Seegefecht bei Boulogne-sur-Mer
    • Großbritannien (Nelson) = Frankreich
  • 24. Aug. 1801 – Friedensvertrag zwischen Frankreich und Bayern
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841)
  • 2. Sep. 1801Konvention von Alexandria zwischen Frankreich und Großbritannien ★
    • Frankreich (Menou) kapituliert und räumt Ägypten
    • Quellen: Wikipedia (engl.)
  • 7. Sep. 1801 – Eröffnung der Tagsatzung in Bern – Revision der Verfassung vom 29. Mai
    • Abgeordnete von 9 Kantonen ziehen sich am 17. Okt. aus der Tagsatzung zurück
    • Quellen: Pölitz (1833), Norvins/Elsner (1841), Tilliers (1843)
    , Monnard (1851),
    Wikipedia
  • 29. Sep. 1801Frieden von Madrid zwischen Frankreich und Portugal
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848)
  • 1. Okt. 1801 Vorfrieden von London zwischen Frankreich und Großbritannien in London
    • Definitivfrieden am 25. März 1802 in Amiens unterzeichnet (Frieden von Amiens)
    • Quellen: Southey (1827), Norvins/Elsner (1841), Wikipedia (engl.)
  • 8. Okt. 1801Frieden von Paris zwischen Frankreich und Russland
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848)
  • 9. Okt. 1801Vorfrieden von Paris zwischen Frankreich und Osmanischen Reich
    • Unterzeichnung des Definitivfriedens am 25. Juni 1802 in Paris
    • Quellen: Norvins/Elsner (1841), Mignet (1848)
  • 16. Okt. 1801 – Proklamation der 2. Verfassung der Batavischen Republik in Den Haag
    • Quellen:
    Pölitz (1833),
    Norvins/Elsner (1841), Verfassungen
  • 21. Okt. 1801 – Aufstand der Farbigen (Pélage) auf Guadeloupe gegen Gouverneur Lacrosse
    • Aufständische unter Pélage bilden provisorische Regierung für Guadeloupe (10. Nov.)
    • Quellen: Southey (1827)
  • 24. Okt. 1801 – Tagsatzung in Bern nimmt 3. Verfassung der Helvetischen Republik an
    Verfassung (vom 29. Mai) wird in revidierter Fassung angenommen
    • Quellen: Pölitz (1833), Tilliers (1843), Monnard (1851),
    Verfassungen
  • 27./ 28. Okt. 1801 – 3. Staatsstreich in der Helvetischen Republik in Bern
    • Frankreich (Verninac/ Monchoisy) löst Tagsatzung nach Widerstand gegen neue Verfassung auf
    • Quellen: Pölitz (1833), Tilliers (1843), Monnard (1851),
    Wikipedia
  • 9. Nov. 1801Allgemeine Friedensfeier in Frankreich
  • 14. Dez. 1801 – Französische Flotte (Villaret/ Leclerc) verlässt Brest nach St. Domingue (Haiti) ★
    • Französische Flotte unter Admiral Villaret-Joyeuse triftt am 3. Feb. 1802 vor Cap Francais (Cap Haitien) ein
    • Weitere Flotten (Ganteaume/ Linois) verlassen Toulon und Cadiz nach St. Domingue (Haiti)
    • Quellen: James (1826), Southey (1827), Norvins/Elsner (1841), Léger (1907), Wikipedia (engl.)
  • 26. Dez. 1801 – Proklamation der neuen Verfassung der Republik Lucca
    • Quellen: Pölitz (1833), Norvins/Elsner (1841)

 

1802

 

Quellen

ÖMZ (Österreichische Militärische Zeitschrift)